Tiergarten Delitzsch: Nachwuchs bei den Elenantilopen

Elenantilopen-Nachwuchs - Foto: Tiergarten Delitzsch

Elenantilopen-Nachwuchs – Foto: Tiergarten Delitzsch

Auf der Afrika-Anlage im Tiergarten Delitzsch gab es Nachwuchs bei den Elenantilopen. Bisher lebten nur noch zwei dieser majestätischen, afrikanischen Antilopen im Tiergarten, der diese Art bereits seit 1996 pflegt. Mit dem Nachwuchs ist neues Leben auf dem Areal eingekehrt, das die Antilopen zusammen mit einer vierköpfigen Chapman-Zebraherde bewohnen.

Der kleine Bulle ist eine nachträgliche Ehrung des im letzten Jahr verstorbenen Bullen Moritz, der in seinen 18 Lebensjahren für viele Jungtiere im Tiergarten Delitzsch gesorgt hatte, ehe er im letzten Winter einem altersbedingten Nierenleiden erlag. Damit dürfte die kleine Elenantilope der vorerst letzte Nachwuchs bei dieser Art im Tiergarten gewesen sein, da nun erst einmal Mutter, Tochter und Sohn zusammen mit den Chapman-Zebras die Gemeinschaftsanlage bevölkern.

Ansonsten erwartet man keine Probleme bei Mutter und Jungtier, da die Antilopenkuh ein sehr erfahrene Mutter ist, die bereits einige Jungtiere erfolgreich groß gezogen hat. Obwohl der Bulle aufgrund der Verwandtschaftsverhältnisse sich nicht für eine Zucht im Tiergarten Delitzsch eignet, wird er wohl dort bleiben. Sollte das der Fall sein würde man den Nachwuchs allerdings kastrieren müssen.

Leider ist der Nachwuchs ebenso wie Mutter, Vater und Tante noch ohne Namen. Das liegt aber nicht an der Einfallslosigkeit der Tiergarten-Mitarbeiter sondern ist sozusagen ein Angebot an hoffentlich noch kommende Paten, die nicht nur ihren Namen am Gehege lesen dürften, sondern auch noch selbst über den Namen ihres Patentieres entscheiden könnten.

M.Schmid/zoogast.de