90 Jahre Neunkircher Zoo: Chronik erschienen

Cover der Chronik – Foto: Neunkircher Zoo

Im Neunkircher Zoo wurde im letzten Jahr das 90-jährige Jubiläum gefeiert. Damit war ein zusammenfassender Rückblick auf die wechselvolle Geschichte in schriftlicher Form nun angebracht. Erstmalig liegt mit einer aktuellen Chronik eine kompakte, aber ebenso anschaulich bebilderte wie detaillierte Darstellung der Entwicklung des Zoos von den Anfängen aus den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts bis zum Jahr 2016 vor. Auf 74 Seiten mit zahlreichen historischen Fotos und Texten hat der Neunkircher Obertierpfleger und Historiker Dirk Backes die Geschichte des Zoos in der Kreisstadt Neunkirchen zusammengefasst.

Inhalte
Neben der Geschichte des Jedermannsbrunnens als Ursprungsquelle des Neunkircher Zoos und seinen Gründungsvätern, den Aquarien- und Terrarienfreunden Neunkirchen 1922 e.V., gehören auch die Vorkriegsjahre und die Zeit nach dem Krieg ebenso zum Inhalt wie unter anderem die Großkatzenhaltung und die Geschichte des Affenhauses. Auch der Bezug zu Ereignissen in der Kreisstadt Neunkirchen als Hauptgesellschafter der Neunkircher Zoologischer Garten GmbH fehlt nicht. Der amtierende Zoodirektor und Geschäftsführer Dr. Norbert Fritsch stellt auch selbst eines seiner Highlights der letzten Jahre, als Premiere die Geburt von Schneeleopardenzwillingen im Jahr 2016, als Gastbeitrag im Detail vor. Alte Zooplakate und Postkarten bebildern die Chronik zusätzlich.
Zum Autor

Dirk Backes ist im Jahr 1968 in Neunkirchen / Saar geboren und aufgewachsen. Seit früher Kindheit begleitet ihn der Neunkircher Zoo in seiner Freizeit, da sein Onkel Karl Heinz Muthweiler schon Tierpfleger im damaligen Neunkircher Tiergarten war. 1988 schloss der Autor auch dort seine Ausbildung zum Zootierpfleger ab. Nach einem beruflichen zweijährigen Ausflug in den Zoologisch-botanischen Garten Stuttgart – die sehr bekannte Wilhelma kehrte Backes 1989 wieder als Zootierpfleger in seinen Heimatzoo in der Kreisstadt Neunkirchen zurück. Seit 2004 ist er Obertierpfleger, damit der Leiter der Tierpflege. Auch das private Interesse nicht nur an der Historie des Neunkircher Zoologischen Gartens, sondern auch die Geschichte Neunkirchens und Familienforschung, begleitet ihn ebenso seit vielen Jahren, auch als Gründungsmitglied im Historischen Verein Stadt Neunkirchen e.V.. Ferner ist er begeisterter Anhänger des Urgesteins der Bundesliga, dem Hamburger Sport Verein.

„Es ist kein Zufall, dass Dirk Backes diese Chronik geschrieben hat. Er ist im Neunkircher Zoo quasi aufgewachsen, hat hier seine Ausbildung zum Zootierpfleger absolviert, als Tierpfleger gearbeitet und ist nun seit Jahren Obertierpfleger. Er hat mit großer Akribie alles aus der Geschichte des Zoos gesammelt und katalogisiert. Vieles von dem, was in der aktuellen Zoochronik zusammengetragen und sehr kenntnisreich erläutert ist, hat er selbst miterlebt.“, erläutert Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch.

Ab sofort an verschiedenen Verkaufsstellen erhältlich
Die Chronik „90 Jahre Neunkircher Zoo – 1926 – 2016“ ist ab sofort zum Verkaufspreis von neun Euro zu den Zookassenöffnungszeiten erhältlich. Ebenso auch bei externen Verkaufsstellen in der Neunkircher Innenstadt wie Bücher König und Tabak Lotto Frank in der Neunkircher Bahnhofsstraße, aber auch in der Geschäftsstelle des Historischen Vereins Stadt Neunkirchen e.V. in der Irrgartenstraße in der Nähe des Rathauses in Oberstadt zu den jeweiligen Öffnungszeiten. Gegen Vorabüberweisung, sowie eine zusätzliche Versand- und Servicegebühr kann die Chronik auch zugeschickt werden.

Quelle: PM Neunkircher Zoo

Schreibe einen Kommentar