90 Jahre Wisentgehege in Springe – das wird gefeiert

Foto: Wisentgehege Springe

Fast nicht zu glauben: Das Wisentgehege in Springe besteht bereits seit 90 Jahren. Seitdem widmet sich das Wisentgehege der Erhaltungszucht der Wisente. Als 1928 die ersten Tiere in Springe eintrafen, ahnte niemand, dass sich Springe zur Hauptstadt der Wisentwelt entwickeln werden würde. 362 Wisentkälber wurden bis 2017 im Wisentgehege geboren.164 von ihnen wurden an andere Zuchtstationen sowie Wiederansiedlungs – und Beweidungsprojekte in ganz Europa abgegeben. Diente das Wisentgehege zu Anfang nur der Erhaltungszucht der Wisente, wurden ab 1936 Rothirsche, Wildschweine, Muffelwidder und Damwild aufgenommen. Das Wisentgehege öffnete in diesem Jahr erstmals seine Tore für Besucher. Damals wie heute ist der Wildpark Anziehungspunkt für Gäste aus nah und fern.

Der runde Geburtstag soll nicht in aller Stille, sondern wild und ausgelassen mit vielen Besuchern gefeiert werden. Deshalb läuft von August bis Oktober der Aktionszeitraum „90 wilde Tage“ mit ganz vielen kleinen und großen Aktionen sowie Festen. Los geht es am Mittwoch, 1. August: Besucher zahlen an diesem Tag im Wisentgehege einen historischen Tiefpreis. Alle Besucher, die in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag feiern, erhalten innerhalb der 90 wilden Tage freien Eintritt.

Am Sonntag, 5. August, gibt es einen Umwelttag mit vielen Aktionen. Am 17.08. richtet das Wisentgehege in Kooperation mit der Laufsparte von Concordia Alvesrode den 2. Wisent-Run aus. Am 19. August geht es mit einem Wolfstag weiter. Am 31. August gibt der Kammerchor Hannover ein Konzert unter den alten Bäumen. Am 6. Oktober folgt eine Abendführung mit Fütterung der Raubtiere. Ganz neu ist das Angebot für Fotografen: Am Sonntag, 12. August, öffnet das Wisentgehege bereits um 6 Uhr, damit die Tiere im Morgenlicht fotografiert werden können. Am Sonnabend und Sonntag, 15. und 16. September ist die große Geburtstags-Party mit Besucherbetreuung durch Scouts am Eingang, Kurzführungen und ortskundige Begleitung. Und ganz viel Programm für Kinder. Ob Riesenhüpfburg, Lasso werfen, Ponyreiten, Spiele und Bastelaktionen – für jeden ist etwas dabei. Dazu kommt Clown Bernie in das Wisentgehege. Am Sonnabend, 22. 09. sollen 362 Fackeln auf dem Duellplatz leuchten – für jedes im Wildpark geborene Wisent eine. Am 30. September dreht sich alles einen ganzen Tag lang um Waschbären. Am 14. Oktober folgt das Kürbisfest und am 27./28. Oktober das Hubertusfest.

Zum 90. Geburtstag ist auch die Kreativität unserer Besucher gefragt: Wir laden zu einem Fotowettbewerb mit den wildesten Schnappschüssen aus dem Wisentgehege ein. Dieser startet ab sofort und endet am 1. August. Die besten Fotos werden in den Jahreskalender 2019 aufgenommen. Die Gewinner erhalten Familien-Jahreskarten im Wert von 110 Euro. Die Teilnahmebedingungen sind im Internet nachzulesen. Damit nicht genug: Liebe Besucher, jetzt sind Sie noch einmal an der Reihe: Senden Sie uns Ihre persönliche Geschichte aus 90 Jahren Wisentgehege. Sei es der Hochzeitsantrag auf der Bärenbrücke – oder die besondere Beziehung zu einem der Tiere – wir sind gespannt auf Ihre Erlebnisse. Nachzulesen sollen diese täglich auf Facebook sein. Das Wisentgehege sucht zudem alte Postkarten und Dokumente, die ebenfalls in Facebook zu sehen sein werden. Unter allen Einsendungen werden Jahreskarten verlost.

Auch wenn es bei uns den einen oder anderen Partymuffel gibt, der darüber abfällig grunzt – wir feiern wild und ausgelassen. Bei all unseren offenen Veranstaltungen gelten die regulären Eintrittspreise ohne Aufschlag. Alle Jahres- und Dauerkarten haben selbstverständlich Gültigkeit.

Quelle: PM Wisentgehege Springe