Aachener Tierpark erhält Auszeichnung für Geparden-Anlage

Zoonews NewsEine besonders erfreuliche Nachricht erreichte den Euregiozoo in Aachen aus Saarbrücken, denn von der saarländischen Hauptstadt wanderte ein Biber in den Zoo der Kaiserstadt. Dabei handelt es sich aber nicht um ein reales Tier, sondern um den Preis des Berufsverbands der Zootierpfleger. Die Auszeichnung gilt als „Oskar“ im Tieranlagenbau.

Mit diesem Preis, der anlässlich der Jahreshauptversammlung vergeben wird, werden Gehege ausgezeichnet, die eine gelungene Symbiose von artgerechter Haltung und besuchergerechter Präsentation sind, auch
die Arbeitsbedingungen für die Tierpfleger werden in die Bewertung einbezogen. In allen drei Punkten konnte das Gepardengehege des Euregiozoos überzeugen, weshalb der „Biber 2014“ bald das Gehege der Geparden zieren wird.

Die Begründung der Jury:
Diese großzügige Unterbringung einer Geparden Männergruppe ist bisher kaum realisiert worden. Vor allem aber beeindruckte das Bewertungskomitee, mit wieviel Freude die Pfleger ihre Anlage in allen Details vorstellten und wie man es schaffen konnte, mit einem kleinem Budget, viel Eigenleistung und Liebe zum Detail so eine gelungene Anlage zu bauen. „Dies verdient unsere besondere Anerkennung“, hieß es.
„Wir freuen uns deshalb sehr dem Aachener Tierpark den BdZ-Biber 2014
verleihen zu dürfen.“

Der BdZ Biber ist ein Preis, der für herausragende Tieranlagen im deutschsprachigen Raum vergeben wird, die durch moderneTierhaltung, interessante Konzepte, innovative Ideen, sowie eine kompetente Umsetzung selbiger, überzeugen.

Quelle: PM Aachener Tierpark