Älteste Wisentkuh des Wildparks „ Alte Fasanerie“ Hanau/Klein-Auheim erlebt noch einmal Mutterfreuden

Foto: Rainer Prause / Wildpark „ Alte Fasanerie“

Foto: Rainer Prause / Wildpark „ Alte Fasanerie“

Anfang Juni gab es einen großen Anlass zum Jubel im Wildpark „Alte Fasanerie“ Hanau/Klein-Auheim. Die 16-jährige Wisentkuh „Fantasia“ brachte ein gesundes Kalb zur Welt. Die Kleine wurde auf den Namen „Fabrizia“ getauft. „Fabrizia“ ist das erste Wisentkalb in diesem Jahr und seit zwei Jahren wieder das erste der in die Jahre gekommen Kuh „ Fantasia“. Nachdem das Wildparkteam schon fast die Hoffnung auf Nachwuchs bei ihr aufgegeben hatte, ein besonderer Anlass zur Freude. Wisentpapa „Eginwald“ und der Rest der Herde haben sich mit dem Zuwachs gut arrangiert. Das Wildparkteam hofft, dass sich die beiden anderen Zuchtkühe an „Fantasia“ ein Beispiel nehmen und noch weitere gesunde Kälbchen folgen.

Wisentkühe sind mit zwei Jahren geschlechtsreif und bekommen ihre Kälber nach neun Monaten. Bei der geburt wiegen sie etwa 40 kg. Wisentbullen sind erst mit acht Jahren ausgewachsen, bleiben fünf Jahre auf dem Höhepunkt ihrer Kräfte und altern dann recht schnell. Wisente können circa 25 Jahre alt werden.

Quelle: PM Forstamt Hanau-Wolfgang