Ältester Panda der Welt gestorben

Im  chinesischen Zoo von Fuzhou ist der älteste lebende Panda der Welt gestorben. Das Weibchen Basi wurde 37 Jahre alt. Sie lebte seit ihrem vierten oder fünften Lebensjahr im Zoo. Genaue Angaben gibt es nicht, da der Panda aus einem Fluss im Tal „Basi“ gerettet wurde. Die Tierpfleger gaben dem Tier den Namen des Tals.

Ihr restliches Leben verbrachte die Pandadame im chinesischen Zoo. Mit einer Ausnahme: In 80er Jahren wurde sie einmal in die USA für sechs Monate verliehen.

Die Chinesen liebten Basi. Ihre Geburtstage wurden stets groß gefeiert. Die Trauerfeier wurde live im Staatsfernsehen übertragen.

In freier Wildbahn werden Pandas in der Regel nicht älter als 20 Jahre. Die Lebenserwartung in Gefangenschaft liegt jedoch höher.

Quelle: zoogast.de

Schreibe einen Kommentar