Aldabra-Riesenschildkröten schlüpfen im Tulsa Zoo in den USA

Aldabra-Riesenschildkröte - Foto: Tulsa Zoo

Aldabra-Riesenschildkröte – Foto: Tulsa Zoo

Der Tulsa Zoo in Oklahoma/USA gab am 18.Februar stolz das Schlüpfen von neun Aldabra-Riesenschildkröten bekannt. Insgesamt erblickten nun 109 Exemplare dieser seltenen Schildkrötenart in Tulsa das Licht der Welt, seit man im Jahr 1999 mit diesem wichtigen Zuchtprogramm  begonnen hat.

Der Tulsa Zoo ist die einzige, von der Association of Zoos and Aquariums (AZA) akkreditierte Institution, die Aldabra-Riesenschildkröte züchtet und man ist eine von überhaupt nur zwei Einrichtungen in den USA, in welcher sich  diese Art aktuell fortpflanzt.

Nur drei Zoos züchteten jemals erfolgreich Aldabra-Riesenschildkröten, aber der Tulsa Zoo ist der einzige Zoo, in dem mehrere Gelege dieser Art schlüpften.

Das erste Aldabra-Riesenschildkrötenjungtier in Tulsa schlüpfte im Winter 1999 aus seinem Ei und seitdem hat man alle 2 bis 3 Jahre befruchtete Eier.

Die aktuellen Jungtiere hatten am 9.Februar begonnen, durch ihre Schalen zu brechen,  nach dem die Eier 95 bis 120 Tage im Brutkasten gelegen hatten. Sobald die Schildkröten mit dem Schlüpfen beginnen, kann es bis zu 5 Tage dauern, ehe sie sich vollständig von der Schale befreit haben. In der Regel bleiben sie dann noch 2 bis 3 Tage im Brutkasten ehe sie den Besuchern präsentiert werden.

Die Schildkrötenjungtiere wiegen derzeit etwa 50 Gramm und die Besucher können zusehen, wie sie in ihrem neuen Terrarium weiter wachsen.

Im Tulsa Zoo leben derzeit drei erwachsenen Männchen und zwei weibliche, erwachsene Aldabra-Riesenschildkröten. Die erwachsenen männlichen Schildkröten wiegen fast 200 Kilo, während die erwachsenen weiblichen Schildkröten nur etwa 90 Kilo wiegen. Die Schildkröten sind zwischen 31 bis mehr als 100 Jahre alt.

Quelle: PM Tulsa Zoo