Allwetterzoo Münster: Die Tiger sind zurück

Foto: Simon Pannock

Am Mittwoch war es endlich soweit: nach knapp 8 Monaten sind die Tiger Fedor und Nely aus ihrem Urlaub zurück in den Allwetterzoo Münster gekehrt.

Um den Tieren eine größere Außenanlage mit getrennten Bereichen und Rückzugsmöglichkeiten zu bieten, wurde der bisherige Tigerbereich saniert. Mit der Sanierung wurde die bereits vorhandene Anlage vergrößert und eine zweite Außenanlage gebaut, so dass die beiden Tiger sich zusammen eine gut 1.700 m² große Außenanlage teilen oder jeweils auf ca. 800 – 900 m² Fläche getrennt voneinander verweilen können. Beide Anlagen haben ein großes Badebecken, da Tiger sehr gerne schwimmen, sowie eine gemütliche Höhle mit Bodenheizung. Besucher können die Tiger durch große Scheiben an mehreren Stellen hautnah erleben. Die Tiere haben zudem zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten für den Fall, dass Sie ungestört sein möchten.

Während der Bauphase durfte unser 3-jähriger Armurtiger Fedor im Zoo Zürich seinen Urlaub verbringen und leistete dort Tigerweibchen Elena Gesellschaft. Unsere 12-jährige Tigerdame Nely wurde in den Zoo Krefeld geschickt. Nun sind beide Katzen wohlbehaltenen wieder im Allwetterzoo angekommen. Tiger Fedor durfte heute bereits das erste Mal seine neue Außenanlage beschnupperten und fühlt sich bereits sehr wohl. Tigerweibchen Nely wird jetzt das erste Mal auf die Außenanlage gelassen, um ihr neues Reich zu inspizieren. Zunächst einmal werden beide Katzen getrennt voneinander gehalten, damit sie sich in den nächsten Tagen ganz in Ruhe einleben können.

Durch die große und weitläufige Anlage hat der Allwetterzoo die Möglichkeit, zukünftig diese stark bedrohten, majestätischen Großkatzen zu züchten. In freier Wildbahn gibt es schätzungsweise nur noch knapp 450 Armurtiger.

Quelle: PM Allwetterzoo Münster

Schreibe einen Kommentar