Allwetterzoo Münster: Erste Ultraschall-Bilder der trächtigen Elefantenkuh Corny

Ultraschallbild des Elefantenbabys - Foto: Allwetterzoo Münster

Ultraschallbild des Elefantenbabys – Foto: Allwetterzoo Münster

Das Kalb im Mutterleib: Erste Ultraschall-Bilder und Gewichtskontrolle der
trächtigen Elefantenkuh Corny im Allwetterzoo Münster

Um die Jahreswende 2014/15 wird im Allwetterzoo die Geburt eines Elefantenkalbes erwartet: Die 17jährige Corny ist trächtig! Ebenso wie in der Humanmedizin wird auch bei den Elefantenkühen in Münster die Trächtigkeit tierärztlich überwacht; Ultraschalluntersuchungen gehören heute dazu. Der Zoo besitzt ein modernes Ultraschallgerät und es gibt bereits faszinierende Aufnahmen des Kalbes im Mutterleib. Die Untersuchungen werden von der auf Reproduktionsmedizin spezialisierten Tierärztin Dr. Imke Lüders aus Hamburg durchgeführt, die regelmäßig im Allwetterzoo arbeitet. Gemeinsam mit Carsten Ludwig, dem Tierarzt des Zoos, kontrolliert sie den Zyklusstatus bzw. den Fortgang der Trächtigkeit der Elefantenkühe.
Eine Ultraschall-Untersuchung bei einer Elefantenkuh kann nur unter absolut ruhigen Bedingungen durchgeführt werden. Die trächtige Corny wird dazu von den anderen Kühen getrennt. Dann trägt die Tierärztin Dr. Imke Lüders ein Gel auf den Leib der Elefantenkuh, das die Gleitfähigkeit des Ultraschallkopfes fördert. Die beim Ultraschallen entstandenen Aufnahmen werden als Videosequenzen auf einen Laptop übertragen und dort gespeichert.
Die Tierärztin Dr. Imke Lüders wurde im Dezember 2013 für ihre herausragende Promotionsarbeit von der Freien Universität Berlin mit dem Ernst-Reuter-Preis bedacht. Sie freute sich vor allem deshalb über diese Ehrung, weil „eine tiermedizinische Arbeit über ein Wildtierthema ausgezeichnet wurde“. Für ihre Arbeit sammelte Imke Lüders sämtliche Daten an trainierten Zooelefanten. Damit leisten Zootiere einen wichtigen Beitrag zur Forschung und zum Verständnis ihrer Art. Die neuen Erkenntnisse helfen bei der Zucht der bedrohten Dickhäuter!

Die Gewichtskontrolle der trächtigen Elefantenkuh gehört ebenfalls zum Spektrum der Vorsorgeuntersuchungen. Revierleiter Michael Adler achtet darauf, dass Corny sich viel bewegt und nicht übermäßig frisst. Corny wog am 27.Januar 3.347 kg, am 5. März brachte sie 3.325 kg auf die Waage. Solche Schwankungen sind bei Elefanten ganz normal und ergeben sich aus den enormen Mengen, die sie fressen und trinken sowie dem Zeitpunkt der Verdauung. Ein Elefantenkalb wiegt bei der Geburt übrigens rund 100 kg.
Corny wurde am 4. Juni 1996 im Tierpark Hagenbeck in Hamburg geboren und ist zum ersten Mal trächtig. Der „künftige“ Vater heißt Alexander. Mit der Geburt des Kalbes rechnet man in Münster frühestens ab Mitte November 2014, sie könnte aber auch erst Anfang Januar erfolgen. Die Trächtigkeitsdauer bei Elefanten liegt bei rund 22 Monaten.
Das Fotos zeigt die rektale Ultraschallaufnahme des vier Monate alten Fetus.

Quelle: PM Allwetterzoo Münster