Allwetterzoo Münster hat 2015 mehr als 900.000 Besucher gezählt

Foto: Simon Pannock

Foto: Simon Pannock

In 2015 besuchten 50.000 mehr Menschen den Allwetterzoo Münster Zoodirektor Jörg Adler ist erfreut und erklärt, warum er sich über 618.000 Besucher mehr freut als über 915.000 Besucher… Der warme Dezember und vor allem die sonnigen Tage bescherten dem Allwetterzoo Münster zum Jahresende zahlreiche Besucher, so dass insgesamt 915.000 Menschen den Allwetterzoo in 2015 besucht haben. „Wir sind glücklich, die 900.000-Marke geknackt zu haben“, erklärt Zoodirektor Jörg Adler. „Aber streng genommen haben nicht 915.000, sondern 618.000 Menschen den Zoo in diesem Jahr besucht!“ Warum das?

Die Gesamtbesucherzahl setzt sich aus Tagesbesuchern und Besuchern, die mit ihrer Jahres- bzw. Vereinskarte kommen, zusammen. Die Tagesbesucher werden im Kassensystem festgehalten. Bei den Jahres- und Vereinskarteninhabern war es lange Jahre nicht möglich, die einzelnen Besuche zu zählen. Daher hat der Verband der Zoologischen Gärten (VdZ) schon vor Jahrzehnten einen einheitlichen Jahreskarten-Schlüssel entwickelt, mit dem die Jahres- und Vereinskarten-Besuche in allen Zoos in Deutschland, Österreich und der Schweiz gleichermaßen hochgerechnet werden. Pro Einzeljahreskarte werden 20 und pro Familienkarte 80 (4 Personen á 20 Besuche) Zoobesuche gezählt. Laut diesem Schlüssel, dem sogenannten VDZ-Schlüssel, haben den Allwetterzoo Münster ca. 915.000 Menschen (hochgerechnet am 29. Dezember auf das ganze Jahr) in 2015 besucht.

Aufgrund technischer Entwicklungen werden nunmehr die Jahreskarten in fast allen Zoos beim Besuch gescannt, so dass auch hier die tatsächliche Häufigkeit der Besuche nachgehalten werden kann. „Bei uns im Allwetterzoo haben wir in 2014 das neue System eingeführt und ein Jahr lang getestet, wie wir alle Besuche festhalten können“, erklärt Adler. „In diesem Jahr war es mein persönliches Anliegen, dass wir zum Jahresende die tatsächlichen Besucherzahlen und nicht nur die nach VDZ-Schlüssel hochgerechneten Zahlen präsentieren. Allen Zoos war klar, dass der Schlüssel veraltet ist und wir weniger tatsächliche Besucher haben. Daher wollte ich die tatsächlichen Besucherzahlen noch selbst präsentieren und es nicht meinem Nachfolger überlassen, eine deutlich niedrigere Zahl erklären zu müssen.“ 2014 besuchten nach der neuen Zählweise 556.305 Menschen den Allwetterzoo. 2015 waren es 618.000, also 50.000 mehr

Nachdem der Zooverband (VDZ) bei der Jahrestagung im Sommer 2015 den Schlüssel offiziell aufgehoben hatte und allen Mitgliederzoos freistellt, welche Zahlen sie künftig kommunizieren, wird es schwierig sein, tatsächliche Vergleiche zwischen den Zoos herzustellen. In NRW zum Beispiel werden vorerst die meisten Zoos bei der alten Zählweise bleiben.

Auswirkungen auf die Einnahmen hat diese neue Regelung nicht. Die finanzielle Situation des Allwetterzoo bleibt davon unberührt.

Quelle: PM Allwetterzoo Münster