Allwetterzoo Münster: Kostenlose E-Bike-Ladestation eröffnet

Foto: Steinweg LWL und Allwetterzoo Münster

Foto: Steinweg LWL und Allwetterzoo Münster

„Gemeinsam für den Klimaschutz!“ lautet das Motto von Allwetterzoo Münster und LWL-Museum für Naturkunde mit Planetarium. Die Nachbarn auf der Sentruper Höhe haben in den vergangenen Jahren jeder für sich bereits zahlreiche Projekte in Sachen Klimaschutz und CO2-Minimierung realisiert. Am Donnerstag, 21. Januar eröffneten sie gemeinsam die neue E-Bike-Ladestation. Sie befindet sich am Fahrrad­ständer zwischen Zoo und LWL-Museum und ist das erste gemeinsame Projekt in Sachen Klimaschutz. Gespeist wird die Ladestation durch Ökostrom, der von den Photovoltaik-Anlagen auf dem Museumsdach kommt. Sie ist somit zu 100 Prozent CO2-neutral.

„Die E-Bike-Ladestation entstand in Kooperation mit dem LWL-Bau- und Liegenschaftsbetrieb, dem Allwetterzoo Münster und dem LWL-Museum für Naturkunde“, erklärt LWL-Baudezernentin Judith Pirscher. „Sie befindet sich an den Fahrradständern zwischen Zoo und Museum und ist somit für alle E-Biker gut zu finden.“ Und auch Zoodirektor Dr. Thomas Wilms freut sich über die gemeinsame Aktion mit dem LWL: „Ich freue mich, dass wir so gut mit unseren Nachbarn zusammen arbeiten. Der Klimaschutz ist ein sehr wichtiges Thema. Sich gemeinsam in diesem Bereich zu engagieren ist der richtige Weg und macht vieles leichter…“

Im Rahmen der Kooperation erfolgte der Ankauf des Schrankes durch den Allwetterzoo. Die Erdarbeiten und die Verkabelung übernahmen der LWL-BLB und das LWL-Museum. Die E-Bike-Station wird kostenneutral aus der vorhandenen Photovoltaik-Anlage des LWL-Museums für Naturkunde gespeist. Die durchschnittliche Stromproduktion beträgt 3.300 kWh. Mit dem Service der E-Bike-Station gehen die Kooperationspartner zunehmend auf die Bedürfnisse älterer Menschen ein. Zudem sind sowohl Allwetterzoo Münster als auch der LWL Mitglieder der „Allianz für Klimaschutz“ der Stadt Münster. Hierbei sind u. a. Ladestationen für E-Bikes, für privat genutzte und auch für Elektro-Lastenräder ein Thema. Die Allianz hat sich zum Ziel gesetzt, 40% weniger CO2 und 20% mehr erneuerbare Energien bis 2020 zu schaffen.

Die Ladestation für E-Bikes kann kostenlos genutzt werden. Allerdings müßen die Radler ihr eigenes Stromkabel oder Ladegerät mitbringen, teilte der Zoo auf Nachfrage von zoogast.de mit. Das Ladegerät kann in der Ladebox eingeschlossen werden, dazu muss der Nutzer im Vorfeld einen Pin-Code auswählen und einprogrammieren. Alles kinderleicht, eine Bedienungsanleitung befindet sich an der Ladestation.

Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster ist bereits 2013 mit dem GreenBuilding Award ausgezeichnet worden. Den Preis erhielt das Haus für die energetischen Sanierungen. Den Preis nahm LWL-Bau-Dezernentin Judith Pirscher entgegen. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) des LWL ist der Eigentümer des Gebäudes.

Der Allwetterzoo Münster ist seit 2001 kontinuierlich Ökoprofit zertifiziert. In 2015 wurde der Zoo im Rahmen von „15 Jahre Ökoprofit in NRW“ von NRW-Minister Johannes Remmel vom Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz mit dem Leuchtturmprojekt „Erster energieeffizienter Elefantenbullenstall Europas“ in der Kategorie Ressourceneffizienz ausgezeichnet. Auch in 2016 nimmt der Zoo wieder an der Ökoprofit-Zertifizierung teil.

Quelle: PM Allwetterzoo Münster