Bergzoo Halle schließt für unbestimmte Zeit

Nachdem bereits am Dienstag die Magischen Lichterwelten vorzeitig beendet wurden, schließt der Bergzoo Halle ab Samstag, den 14.03.2020 für Besucher auch im regulären Zoobetrieb. Damit übernimmt die Geschäftsführung des Zoos die aktuelle Verfügung der Stadt Halle über die Schließung von Kultur-, Freizeit und Bildungseinrichtungen und dem generellen Veranstaltungsverbot.

Ziel dieser Maßnahme ist es, die Ausbreitung der Coronavirus-Epidemie im Stadtgebiet einzudämmen. Zuletzt hatten das Robert-Koch-Institut und die Bundesregierung an alle Bürger und Unternehmen appelliert, drastische Einschränkungen im öffentlichen Leben vorzunehmen und solidarisch zu akzeptieren. Mit der Schließung nimmt der Zoo seine gesellschaftliche Verantwortung wahr. Für den Zoo steht auch im Vordergrund, die eigenen Mitarbeiter vor einer Infektion zu schützen, da eine angeordnete Quarantäne im Bereich der Tierpflegerschaft dramatische Auswirkungen auf die Sicherstellung der Versorgung der Zootiere hätte. Daher wurden über die Schließung hinaus umfangreiche, präventive Maßnahmen in der internen Organisation eingeleitet. Der Zoo bittet um Verständnis für diese Entscheidung und vertraut auf die Solidarität innerhalb der Gesellschaft zum Schutz aller Mitmenschen.

Quelle: PM Bergzoo Halle