Bilanz: „Zahl was du willst“ im Zoo Dortmund war erfolgreich

Foto: Simon Pannock

Mit dem vierten Adventssonntag endete gestern (18. Dezember) die Weihnachtsaktion „ZOO wie Du willst“ im Dortmunder Zoo: Die ganze Adventszeit über durften Besucherinnen und Besucher selbst über die Höhe ihres Eintrittspreises bestimmen. Insgesamt 17.475 Menschen nutzten das Angebot und statteten dem Zoo bei zumeist bestem Wetter einen Besuch ab – mehr als doppelt so viele wie in der Adventszeit 2015. Im Vergleich zum Mittelwert der vergangenen fünf Jahre sind es sogar vier Mal mehr Besucher. „Eine gelungene Aktion und ein schöner Erfolg“, so Birgit Zoerner, die für den Zoo zuständige Dezernentin, „im besten Fall haben wir damit Menschen erreicht, die aus den unterschiedlichsten Gründen sonst nicht so häufig in den Zoo gehen.“

An der Kasse bildeten sich teilweise Schlangen. Die entrichteten Beträge reichten von 50 Euro bis 50 Cent pro Familie – letzteres allerdings sehr selten. Häufig legten die Menschen glatte Beträge auf den Tresen und ließen sich nicht herausgeben. Die während der Aktion erzielten Einnahmen liegen um 71 Prozent höher als im Vorjahr, gemittelt auf die letzten fünf Jahre sogar um 105 Prozent. Zwar haben die Zoo-Besucher durchschnittlich weniger Eintritt bezahlt als die Entgeltordnung vorsieht – im Schnitt nur die Hälfte des angesetzten Eintrittspreises. Durch die stark erhöhte Besucherzahl konnten trotzdem zusätzliche Einnahmen erzielt werden.

„Es ist schwierig bis unmöglich, den Effekt unserer Sonderaktion genau zu bestimmen. Der Zoobesuch hängt von weiteren jährlich wechselnden Einflussgrößen ab, etwa dem Wetter oder konkurrierenden Veranstaltungen“, sagt Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter. Auch die Gastronomiebetriebe im und am Zoo und der neu eröffnete Zooshop profitierten von der Aktion.

Freie Eintrittspreiswahl ist sind besonders in der Nebensaison oder in Einrichtungen mit relativ hohen Fixkosten wie Zoologischen Gärten angebracht. Neben dem Zoo Dortmund hatten sich auch die Zoos Augsburg, Karlsruhe und Münster in diesem Advent zu ähnlichen Angeboten entschlossen. Ob „ZOO wie du willst“ so oder ähnlich wiederholt wird, steht noch nicht fest.

Trotz des erfolgreichen Verlaufes trägt die Aktion nur zu rund 4 Prozent zum jährlichen Gesamtbesucheraufkommen bei.

Quelle: PM Stadt Dortmund