Deichkind taufen Dromedar-Baby im Safaripark

Foto: Safaripark Stuckenbrock / Udo Richter

Die Hamburger Hip-Hop- und Electropunk-Formation „Deichkind“ (Leider geil, Bück‘ dich hoch) haben im Zoo Safaripark ein vier Monate altes Dromedar-Baby auf den Namen „Sultan-Günther“ getauft. Die Hip-Hopper Porky, Kryptic Joe, Ferris und DJ Phono hatten den Safaripark während des Serengeti-Festivals besucht, bei dem als einer der Hauptakts einen Auftritt hatten.

Etwa 600.000 Fans der „Deichkinder“ hatten zuvor auf der Facebook-Seite der Hamburger Musiker die Dromedar-Taufe kommentiert und teilweise Namensvorschläge gemacht. „Klaus“, „Weichkind“ oder „Uwe“ waren dabei – Band-Mitglied Porky fand „Günther, mit th“ am schönsten. Dromedar-Baby „Günni“ nahm es gelassen und fraß den Musikern bereits aus der Hand. MC Porky lachte: „So eine Kameltaufe ist … leider geil!“

Mit dem Musiktitel „Bück dich hoch“ konnte sich Deichkind weit oben in den deutschen Singlecharts platzieren. Wegen dieses Titels erhielt erst kürzlich ein Angestellter aus Rödinghausen (bei Bielefeld) die fristlose Kündigung von seinem Arbeitgeber, weil er auf Facebook auf diesen Titel verlinkte.

Quelle: PM Zoo Safaripark Stukenbrock