Der Frühlingsbote im Weltvogelpark Walsrode trägt weiß

Flugshow im Weltvogelpark - Foto: Weltvogelpark Walsrode

Flugshow im Weltvogelpark – Foto: Weltvogelpark Walsrode

Der Frühlingsbote im Weltvogelpark Walsrode trägt weiß

Rechtzeitig zur Parkeröffnung am 22. März kehren die wilden Weißstörche aus ihrer Winterresidenz in den weltgrößten Vogelpark in Walsrode zurück, um hier zu brüten. Das erste Weißstorchmännchen zeigt sich bereits fleißig beim Bau seines Horstes. Mit ihm zusammen steht der ganze Weltvogelpark in den Startlöchern für die große Saisoneröffnung.

Wer den majestätischen Weißstorch in seinem Nest auf der Bockwindmühle – dem höchsten Platz im Park – sieht, der weiß: Der Frühling ist im Weltvogelpark Walsrode angekommen. Unermüdlich zieht der gefiederte Gast seine Bahnen durch Park und Wald, um Äste und Zweige als Nistmaterial zu sammeln. „Wir freuen uns, dass die wilden Weißstörche jedes Jahr im Weltvogelpark Walsrode brüten“, betont Marketingleiterin Tanja Kühne. „Das Weißstorchmännchen ist als erster Ankömmling nicht nur unser ganz persönlicher Frühlingsbote, sondern auch noch ein überaus soziales Tier. Wenn seine Artgenossen, die nach ihm in den Park kommen, Nistmaterial aus seinem Horst stibitzen, baut er den Horst geduldig immer wieder neu.“

Doch nicht nur die Vögel haben mit den Frühlingsvorbereitungen alle Schnäbel voll zu tun: Rund drei Wochen vor Saisonstart am 22. März laufen die Arbeiten im Weltvogelpark Walsrode überall auf Hochtouren. Schließlich sollen die Besucher auch in diesem Jahr wieder eine unvergessliche Reise in die fantastische Welt der Vögel und Pflanzen erleben – exotische Artenvielfalt, Farbenpracht und atemberaubende Blumenmeere inklusive.

Bei einer Fläche von mehr als 24 Hektar mit weit über 200 Beeten und rund drei Millionen Frühblühern ist das keine leichte Aufgabe. „Unser Park gehört nicht nur zu den größten Gartenanlagen Norddeutschlands, sondern auch zu den artenreichsten“, erläutert Chefgärtner Manfred Völker. „Zur Parkeröffnung werden Besucher hier wieder über 1,5 Millionen Narzissen, Krokusse und Tulpen vorfinden, die die weitläufigen Rasenflächen in duftende Blütenteppiche verwandeln.“

Auch die über 100 gefiederten Stars der in Deutschland einmaligen Flugshow fiebern der Eröffnung des Weltvogelparks Walsrode bereits entgegen. So macht das Flugshow-Team Kondor „Carlos“ und Co. aktuell im Training wieder fit für ihren spektakulären Auftritt. Besucher können sich schon jetzt auf zahlreiche neue Showattraktionen und Überraschungen freuen. Wenn am Eröffnungstag dann zum ersten Showfinale alle Vögel gemeinsam in die Lüfte aufsteigen, kann die lang erwartete Outdoorsaison 2014 endlich starten.

Über den Weltvogelpark Walsrode

In der Lüneburger Heide, im Dreieck zwischen Hannover, Bremen und Hamburg, liegt der Weltvogelpark Walsrode, der größte Vogelpark der Welt. Der Park beherbergt insgesamt 4.000 Vögel aus 675 verschiedenen Arten in einer 24 Hektar großen Garten- und Erlebnislandschaft. Besucher erleben spektakuläre Flugshows, Schaufütterungen, Vogelbabys und faszinierende Indoorattraktionen, zudem sind sie eingeladen, spannende Themenhäuser, exotische Freiflughallen und artenreiche Vogelvolieren zu entdecken. Zwischendurch laden 320 Sitzbänken zum Entspannen und Genießen ein. Liebevoll angelegte Beete, großzügige Teichanlagen und exotische Pflanzen entführen einen in eine andere Welt – einfach mal die Seele baumeln lassen und den Alltag links liegen lassen. Der magische Zauber unzähliger Baum- und Blumenarten bildet eine bunte und sich ständig verändernde Kulisse.
Für die kleinen Besucher gibt es tolle Spielplätze und für die Erwachsenen kostenlose Parkplätze. Zwei Restaurants und zahlreiche Imbisse und Eiswagen laden für den kleinen und großen Hunger zwischendurch ein. Das gesamte Areal ist behindertengerecht gestaltet. Wird ein Rollstuhl benötigt, kann er bei vorheriger Anmeldung kostenlos ausgeliehen werden. Da Hunde in den Park nicht mitgenommen werden dürfen, gibt es zusätzlich eine kostenlose Unterbringung für die Vierbeiner.
Der Weltvogelpark öffnet täglich ab 10.00 Uhr.

Quelle: PM Weltvogelpark Walsrode