Der Natur- und Tierpark Goldau sammelt für ein neues Zuhause der Füchse

Für die Finanzierung der neuen Anlage von «Meister Reineke» geht der Natur- und Tierpark Goldau neue Wege und setzt auf ein Online-Crowdfunding.

Im Natur- und Tierpark Goldau teilen sich Füchse und Dachse eine Anlage. Nun sollen die beiden Tierarten ihr eigenes Refugium bekommen. Im Sommer 2018 ist es soweit: Die beiden Goldauer Füchse erhalten einen grösseren Lebensraum, wo sie nach Herzenslust auf Pirsch gehen, sich verstecken oder auf einem Baumstamm sonnen können. Die Besuchenden werden mit einem Besuchereinblick bessere Möglichkeiten bekommen, um die schlauen Tiere zu beobachten.

Spenden für die Fuchs-Wohnung
Für die Innenausstattung der Anlage der beiden Goldauer Füchsinnen bittet der Natur- und Tierpark Goldau um Unterstützung: Das Sammelziel via Crowdfunding ist CHF 20’000.00, gesammelt wird über die Spendenplattform Letshelp.ch. Es ist das erste Mal, dass der Natur- und Tierpark via Crowdfunding Geld sammelt.

Die Crowdfunding-Kampagne ist sehr gut angelaufen: Bis am Mittwoch, 16. August konnten bereits CHF 14’360.00 gesammelt werden, dies entspricht 71% des gesetzten Zieles. Dabei durfte der Natur- und Tierpark auf die Unterstützung von 129 Crowdfunder und Crowdfunderinnen zählen. (Stand 16.08.2017, 10.00 Uhr)

Die kompletten Anlagekosten inklusive Besuchereinblick belaufen sich gemäss Kostenschätzung auf 130’000 Franken. Die via Crowdfunding gesammelten 20’000 Franken werden für die Innenausstattung verwendet – alle Beträge darüber werden selbstverständlich auch der Fuchsanlage zu Gute kommen, eine Aufstellung für weitere Etappenschritte wird online kommuniziert.

Quelle: PM Natur- und Tierpark Goldau