Der Naturpark Buchenberg nimmt beschlagnahmte Waschbären auf

Waschbär – Foto: Naturerlebnispark Buchenberg

Buchenberg bietet neues Zuhause für Waschbären

Zwei Waschbären sind 2009 illegal im Internet angeboten worden. Der Verkäufer flog auf und die Tiere wurden vor fünf Jahren ins Tierschutzhaus nach Vösendorf gebracht. Jetzt kamen sie in ihr neues Zuhause: Den Naturpark Buchenberg in Österreich.

Fast fünf Jahre lang lebten Waschbärin Maya und ihr Bruder im Tierschutzhaus Wien. Dort wurden die beiden ordentlich fett, sagt Tierpflegerin Sabine Neuberger. „Die Waschbären hatten die ganze Zeit einen beheizten Raum und sind nie in den Winterschlaf gegangen. Da haben sie sich den Speck angefressen und verbrauchen diese Fettreserve im Winterschlaf nicht. Das sollte sich im Wildtierpark aber wieder ausgleichen.“

Die Waschbären fühlen sich in ihrem neuen zu Hause wohl

Um Balu und Maya die Übersiedlung schmackhaft zu machen, wird seit Wochen trainiert. Mit etwas Überredungskunst und Fangnetz war es nach gut eineinhalb Stunden geschafft.

Das neue Heim der beiden Waschbären ist der Naturpark Buchenberg in Waidhofen an der Ybbs in Österreich. 2.500 Quadratmeter groß, viel Grünflächen und ein Swimmingpool. Doch das gehört Balu und Maya nicht alleine, sagt Andreas Plachy vom Naturpark Buchenberg. „Die Waschbären leben hier mit unseren „alten“ Waschbären. Ich glaube, sie haben einen sehr guten Lebensraum. Die Besucher können sie beobachten, über die Tiere lernen und Spaß daran haben, ihnen zuzusehen.“

Quelle: PM Naturpark Buchenberg