Der Tierpark Hellabrunn blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2011 zurück

Christine Strobl, Vorsitzende des Hellabrunner Aufsichtsrats und 2. Münchner Bürgermeisterin mit Schleiereule Seda in Hellabrunn – Foto: Tierpark Hellabrunn

Der Münchener Tierpark Hellabrunn kann ein rundum erfolgreiches Geschäftsjahr 2011 vorweisen – in zoologischer wie auch in kaufmännischer Hinsicht. Das ganze Jahr stand im Zeichen des 100. Geburtstags des Tierparks.

– Besucherrekord: Mit 1.820.796 Besuchern hat der Tierpark das Vorjahresergebnis nochmals um 15,9 % übertroffen. Damit ist der Tierpark Hellabrunn die Freizeiteinrichtung in Bayern mit den meisten Besuchern. Zudem konnte am 26. Juli – und damit so früh im Jahr wie noch nie – der millionste Besucher begrüßt werden.

– Zoo mit besonders vielen Tieren und Tierarten: Im Geschäftsjahr 2011 lebten 18.666 Tiere in 742 Arten in Hellabrunn. Damit zählt Hellabrunn zu den tierreichsten Zoos in Europa!

– Über 500 Tiergeburten wurden im letzten Jahr in Hellabrunn registriert. Besonders hervorzuheben sind die Geburt des Netzgiraffenmädchens „Limber“ am 5. April sowie die der Elefanten „Ludwig“ am 6. Mai und „Lola“ am 28. Oktober.

– Endlich kann Hellabrunn wieder stolz sein Wappentier präsentieren: Am 21.12.2011 kam der Chinesische Leopard „Julius“ aus dem Zoo Eberswalde nach München. Die Besucher können den Prachtburschen im Außengehege der Dschungelwelt bewundern.

– Bauprojekte: Durch den Umbau der alten Fischotteranlage haben die Humboldtpinguine ein herrliches Refugium erhalten. Seit der Vorstellung der neuen Anlage im April 2011 ist dadurch ein zusätzlicher Besuchermagnet entstanden. Auf Grund der Sanierung des Elefantenhauses musste der Elefantenbulle „Gajendra“ die Landeshauptstadt verlassen und hat während der Umbauzeit im Zoo Leipzig ein vorübergehendes Zuhause gefunden. Die Pläne für den Bau der neuen Giraffen-Savanne wurden vorangetrieben und die abschließenden Entwürfe freigegeben.

– Die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen von Hellabrunn gipfelten vom 22. bis zum 24. Juli im großen Jubiläumswochenende mit einer LiveÜbertragung des Bayerischen Fernsehens. Über 750 000 Zuschauer
verfolgten das Spektakel am Bildschirm.

– Ein Meilenstein wurde 2011 mit der Erstellung des Ziel- und Entwicklungsplans gelegt. Die umfassende Analyse der zoologischen, technischen und besucherrelevanten Parameter dient als Basis für alle
zukünftigen Vorhaben und unterstreicht das Hellabrunner Leitmotiv des Geozoos, nach dem die Tiere nach Kontinenten geordnet sind und in natürlichen Wohngemeinschaften gehalten werden.

– Hellabrunner Medienstars: Im Tierpark wurde 2011 die fünfte Staffel der Doku-Soap „Nashorn, Zebra & Co“ gedreht, die im Mai 2012 gesendet wurde. Von allen Zoosendungen der ARD erzielt diese die höchsten Einschaltquoten.

„Der hundertste Geburtstag unseres Münchener Tierparks bietet den richtigen Anlass, um Revue passieren zu lassen, welche grandiose Arbeit in Hellabrunn geleistet wird. Die Rekordbesucherzahlen sprechen für sich: Hellabrunn vereint in den wunderschönen Isarauen Artenschutz, Bildung und Vergnügen. Das zieht die Besucher nicht nur aus München, sondern aus der Welt an. Gleichzeitig ist es zu so einem Jubiläum geboten, einen Blick in die Zukunft zu werfen. Der Ziel- und Entwicklungsplan zeichnet den Weg dahin vor“, betont die Aufsichtsratsvorsitzende Christine Strobl.

Quelle: PM Tierpark Hellabrunn