Der Tierpark Hellabrunn hebt seine Eintrittspreise leicht an

Eingang Tierpark Hellabrunn - Foto: M.Schmid/zoogast.de

Eingang Tierpark Hellabrunn – Foto: M.Schmid/zoogast.de

Preisanpassung in Hellabrunn
Aufsichtsrat beschließt leichte Erhöhung der Eintrittspreise

Nach zwei Jahren Preisstabilität hat sich der Aufsichtsrat der Münchener Tierpark Hellabrunn AG am vergangenen Donnerstag, den 17. Juli, für eine moderate Preisanpassung bei den Tageskarten entschieden. Ab 1. August 2014 wird der Eintrittspreis für einen Erwachsenen bei vierzehn statt zwölf Euro liegen. Für Kinder bleibt der Eintrittspreis konstant bei fünf Euro. Die Kleine Familien-Tageskarte (ein Elternteil und dessen eigene bzw. unter gleicher postalischer Adresse lebende Kinder zwischen vier und 14 Jahren) wird statt 15 dann 17 Euro kosten, die Große Familien-Tageskarte (beide Eltern und deren eigene bzw. unter gleicher postalischer Adresse lebende Kinder zwischen vier und 14 Jahren) 30 Euro anstatt 27 Euro. Die Preise für die ohnehin sehr günstigen Jahreskarten, die ab Kaufdatum 365 Tage gültig sind, bleiben dagegen unverändert bei 49 Euro für die Kleine Familien-Jahreskarte und bei 98 Euro für die Große Familien-Jahreskarte.

Mehr Infos zum Tierpark Hellabrunn: ZOO- UND TIERPARKLISTE

Besuchertribüne der Giraffensavanne - Foto:M.Schmid/Tierpark Hellabrunn 2103

Besuchertribüne der Giraffensavanne – Foto: M.Schmid/zoogast.de

„Als Aktiengesellschaft muss der Tierpark Hellabrunn verantwortungsvoll und betriebswirtschaftlich klug wirtschaften. Steigende Kosten bei Energie, Futterversorgung und Personal zwingen Hellabrunn vorausschauend zu reagieren, um den umfangreichen Tierparkbetrieb aufrechtzuerhalten. Die Preisanpassung, die aus diesen Gründen erforderlich wird, erfolgt jedoch sehr moderat. Für Münchnerinnen und Münchner, die den Tierpark oft und regelmäßig besuchen möchten, ändert sich nichts: Sie profitieren weiterhin von den günstigen, preisstabilen Jahreskarten.“, erklärt Hellabrunn-Aufsichtsratsvorsitzende und Dritte Bürgermeisterin Christine Strobl.

Quelle: PM Tierpark Hellabrunn