Dreifach-Nachwuchs bei den Kuba-Baumratten im Tierpark Hellabrunn

Baumrattenmama mit drei Jungtieren- Foto: Tierpark Hellabrunn

Kleine karibische Nager geboren
Dreifach-Nachwuchs bei Hellabrunns Kuba-Baumratten: Die Babys der zweijährigen Morena tollen bereits alleine herum oder reiten auf Mamas Rücken.

Aufgeweckt und neugierig schauen sich die drei süßen Baumrattenjungtiere im Tierpark Hellabrunn um. Noch trauen sie sich nicht allzu weit weg von Mama Morena, aber das ist in ihrem zarten Alter auch verständlich: Nikita, Nicki und Nicol sind erst knapp drei Wochen alt. Die drei Geschwister wurden am 7. November geboren.

Gerne kuscheln sich die mäuschengroßen Baumrattenbabys unter und neben ihrer Mutter zusammen oder reiten auf Mamas Rücken durch die abwechslungsreiche Anlage in der „Fledermausgrotte“. Vater der drei Baumratten-Sprößlinge ist der fünfjährige Fidel. Seit einem Jahr lebt das Baumrattenmännchen mit Morena in der 2012 renovierten „Fledermausgrotte“, in einer Wohngemeinschaft mit Azara-Agutis und Kuba-Amazonen.

Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem freut sich über den karibischen Nachwuchs: „Dass es bereits so bald Jungtiere bei unserem Kuba-Baumrattenpärchen gibt, ist ein schöner Zuchterfolg. Es ist im Tierpark Hellabrunn der erste Nachwuchs bei dieser Tierart seit 12 Jahren.“

Etwa sechs Monate lang kümmern sich nun die Eltern Morena und Fidel darum, Nikita, Nicki und Nicol das Klettern und die gegenseitige Fellpflege beizubringen. Dank ihrer kräftigen Krallen sind die tagaktiven und sehr sozialen Kuba-Baumratten sehr gute Kletterer und graben auch bestens. In freier Wildbahn verlassen sie nach ungefähr einem Dreivierteljahr ihre Eltern; in Hellabrunn werden sie nach dieser Zeit an andere Zoos abgegeben.

Quelle: PM Tierpark Hellabrunn