Ehrungen für Aufsichtsgremien des Opel-Zoo

Elefantenanlage - Foto: Archiv Opel-Zoo Kronberg 2014

Elefantenanlage – Foto: Archiv Opel-Zoo Kronberg 2014

Träger des Opel-Zoo ist die ‚von Opel Hessische Zoostiftung‘, deren Vorstand aus vier Personen besteht. Fachliche Unterstützung erfährt er von einem wissenschaftlichen Beirat, in dem seit 1999 vier namhafte Zoologen und Tiergärtner berufen sind.

Einer davon ist Dr. Ulrich Schürer, ehemaliger Direktor des Zoo Wuppertal. Am 16. Juni 2015 erhielt er in London mit dem ZSL Award für sein Lebenswerk und sein außergewöhnliches Engagement in der internationalen Zoogemeinschaft eine hohe Auszeichnung. Die ZSL (The Zoological Society of London), die diesen Preis seit 2009 alljährlich vergibt, ist Träger des Zoo London und dessen Außenstelle in Whipsnade. Dr. Schürer war Gründungsmitglied der Europäischen Zoovereinigung 1988 und lange Jahre im Exekutivkomitee des Europäischen Zooverbandes (EAZA). In dieser Funktion brachte er sich maßgeblich ein bei der Entwicklung der Europäischen Zoorichtlinie, nach der Zoologische Gärten in Europäischen Union zugelassen werden. Dr. Schürer war viele Jahre Vorsitzender des EAZA Legislation committees. Darüber hinaus war er Mitglied im Kuratorium der ISIS (International Species Information System) und von 2001 -2003 Präsident des deutschen Zooverbandes (VdZ), dessen Vorstand er 15 Jahre angehörte.

„Wir sind sehr dankbar, in Dr. Ulrich Schürer einen international renommierten und erfahrenen Fachmann als Ratgeber an unserer Seite zu wissen“, so Dr. Thomas Kauffels, Direktor des Opel-Zoo, der seinen ehemaligen Chef, unter dem er von 1988 – 1998 sein tiergärtnerisches Handwerk lernen konnte, zu der Preisverleihung in London begleitete.

Eine weitere Ehrung erfuhr die „von Opel Hessische Zoostiftung‘ selbst. Sie wurde in das Stiftungskuratorium der Goethe-Universität Frankfurt berufen, wo sie durch ihren Stiftungsvorstand Gregor von Opel vertreten wird. Dieses Stiftungskuratorium berät die Goethe-Universität in wichtigen Fragen ihrer Entwicklung und schlägt aus seiner Mitte ein Mitglied für den Hochschulrat vor. „Es ist für uns eine große Ehre im Zusammenhang mit der vom Georg von Opel–Freigehege für Tierforschung, wie der eigentliche Namen des Opel-Zoo lautet, eingerichteten Stiftungsprofessur „Professur für Zootierbiologie / Opel-Zoo – Professur“ in das Stiftungskuratorium berufen worden zu sein und unsere Verbindung zu universitärer Wissenschaft und Forschung weiter zu intensivieren“, erläutert Gregor von Opel.

Quelle: PM Opel-Zoo