Ein Dikdik ist das Neujahrsbaby im Zoo Hannover

Foto: S. Bär / Erlebnis-Zoo Hannover

Das Neujahrsbaby im Erlebnis-Zoo Hannover passt genau in zwei Hände. Es ist 1074 Gramm leicht, hat eine entzückende, bewegliche Nase und riesige Ohren. Kurz: Ein Zwergrüssel-Dikdik, eine winzige Antilope.

Der Dikdik-Junge kam in den frühen Morgenstunden des 1. Januar zur Welt. Als die Tierpfleger in den Stall kamen, fanden sie das noch feuchte Jungtier neben Mutter Polly (4) im Stroh. Genau dort wird sich das Jungtier auch in den nächsten Wochen noch verstecken, denn Dikdik-Jungtiere sind sogenannte „Ablieger“. Die Mutter besucht ihren getarnten Nachwuchs mehrmals am Tag zum Säugen, lenkt aber sonst möglichst wenig Aufmerksamkeit auf das noch hilflose Baby – schließlich haben die winzigen Dikdiks eine Menge Feinde wie Leoparden, Wildhunde und sogar Greifvögel.

Erst nach einigen Wochen ist die Mini-Antilope kräftig genug, um der Mutter zu folgen. Nach einem Jahr ist ein Dikdik ausgewachsen. Und dann wird der große Kleine stolze 45 cm hoch und zwischen 3-6 Kilo schwer sein!

Im Erlebnis-Zoo leben die Zwergrüssel-Dikdiks gemeinsam mit den großen Pferdeantilopen auf einer Anlage. Der Größenunterschied zwischen den beiden Antilopenarten ist so gravierend, dass die Dikdiks oft für die Jungtiere der Pferdeantilopen gehalten werden. Dabei kommen Pferdeantilopen- Jungtiere bereits mit einem Gewicht von 16-18 Kilo auf die Welt.

Quelle: PM Zoo Hannover