Elefantenhaus wird im Kölner Zoo wieder eröffnet

Foto: Simon Pannock

Foto: Simon Pannock

Am Samstag, 25. April 2015 wird das Elefantenhaus nach 8-monatiger Schließung wieder für die Besucher geöffnet.

Die im September 2014 ausgebrochene Pockenerkrankung ist entgültig besiegt. Die letzten Tupferproben auf Pockenviren verliefen alle negativ. Die Tiere sind klinisch gesund und zeigen keinerlei Symptome mehr. Als abschließende Maßnahme wurde das gesamte Haus noch einmal gründlich desinfiziert und kann nun wieder für die Besucher zugänglich gemacht werden.

Die Behandlung des Pockenausbruches ist erfolgreich verlaufen. Es wurde kein Tier verloren – mit Ausnahme der beiden Aborte, mit denen man rechnen musste und die auch bei Tieren ohne Pockenerkrankung vorkommen können – und keines der Tiere behält bleibende Schäden zurück. „Aufgrund unseres Haltungssystems (Protected Contact) wurden komplett neue Therapieansätze notwendig, die sich letzendlich als erfolgreich erwiesen“, so Zootierarzt Dr. Olaf Behlert. „Wir sind sehr froh, das Haus nach dieser langen Zeit wieder für die Besucher öffnen zu können und das alles so gut verlaufen ist.“ freut sich Christopher Landsberg, kfm. Direktor des Kölner Zoos.

Quelle: PM Kölner Zoo