Elefantenjunge Ludwig feiert in München seinen ersten Geburtstag

Foto: Tierpark Hellabrunn

Hellabrunns Publikumsliebling Ludwig hat Geburtstag! Und was gehört zu einem Geburtstag:
Eine köstliche Geburtstagstorte aus Karotten, Honigmelonen, Bananen und Semmeln
Geburtstagsgäste: Christine Strobl, Aufsichtsratsvorsitzende des Tierparks und 2. Bürgermeisterin, Zoodirektor Dr. Andreas Knieriem sowie viele Tierparkgäste.

Nach 670 Tagen Tragzeit bringt die Elefantendame Temi am 06. Mai 2011 um 21.16 Uhr den 95 cm großen und 117 Kilo schweren Wonneproppen zur Welt. Schon beim ersten Ausflug auf die Hellabrunner Außenanlage begeistert Ludwig die Tierparkbesucher und Journalisten und wird schnell zum Herzensbrecher. Mit zwei Monaten – ungewöhnlich früh für Elefantenbabys – beginnt der kleine Bulle, außer Muttermilch auch feste Nahrung wie Obst und Gemüse zu fressen. Im Alter von zweieinhalb Monaten wird Ludwig von den Zuschauern des Bayerischen Fernsehens zum „süßesten Tierbaby Bayerns“ gewählt. Mit sieben Monaten wird der Elefantenbulle auf den Namen „Ludwig“ oder liebevoll „Wiggerl“ getauft. Dr. Andreas Knieriem bemerkt schmunzelnd: „Wer in einem Jahr 403 kg zunimmt (Ludwig wiegt mittlerweile 520 Kilo!), darf auch selbstbewusst sein. Wiggerl mischt gern die komplette Elefantenherde auf.

Obwohl Ludwig das rangniedrigste Tier der Herde ist, genießt er noch „Welpenschutz“ und ärgert am liebsten die Elefantendamen. Nur vor Leitkuh Tina hat Ludwig Respekt.“ „Auch nach einem Jahr nimmt die Begeisterung der Münchener für Wiggerl nicht ab. Tante Mangala bringt Ludwig im Moment Schwimmen bei. Es ist so amüsant zu sehen, wie der kleine Elefant seinen Rüssel als Schnorchel einsetzt“, freut sich der größte Ludwig-Fan Christine Strobl.

Hintergrund-Infos:
Die Hellabrunner Elefantenherde Im Tierpark leben insgesamt fünf Elefanten-Damen. Der Elefantenbulle und Vater von Ludwig, Gajendra, ist aufgrund von umfangreichen Renovierungsarbeiten am Hellabrunner Elefantenhaus vorübergehend im Leipziger Zoo untergebracht und kehrt nach Abschluss der Arbeiten wieder nach München zurück.

Quelle: PM Tierpark Hellabrunn