Elefantenkuh und Jungtier sind aus dem Kölner Zoo ausgezogen

Foto: Archiv Kölner Zoo

Am 11.7.2013 zogen die Elefantenkuh Aye Shan May und ihr bei uns am 27.7.2009 geborenes männliches Jungtier in den Zoo Pairi Daiza (Belgien) um. Dies geschah im Rahmen des zuständigen Europäischen Erhaltungszuchtprogramms. Aye Shan May, die zusammen mit Shu Thu Zar im September 2005 in den Kölner Zoo kam, hatte zuletzt Probleme mit einigen anderen Elefanten in der Herde. Grund dafür ist sicher, dass Shu Thu Zar sich nach der Geburt ihres weiblichen Jungtieres Bindi mehr um das Jungtier gekümmert hat, als um ihre „Freundin“. Elefantenherden sind dynamische Gruppen mit durchaus wechselnden Rangfolgen. Aye Shan May stand an unterster Stelle. Um der Elefantenkuh und ihrem Jungtier unnötigen Stress zu ersparen, gaben wir sie zum Aufbau einer neuen Gruppe ab.

Die Tiere wurden zuvor wochenlang an die Transportkisten gewöhnt. Der Transport selbst wurde wieder in fachmännischer Art von unserem Inspektor U. Riepe sowie dem für Transporte zuständigen Kurator B. Marcordes durchgeführt. Das Elefantenpark-Team unter Leitung von Zootierarzt Dr. O. Behlert begleitete den Transport wie üblich. Zwei Tierpfleger bleiben in den ersten Tagen der Eingewöhnung in Belgien.

Quelle: PM Kölner Zoo

1 reply to this post
  1. Auf dem Foto ist nicht Aye Chan May zu sehen…
    Im Pressetext steht das sie mit einigen anderen Elefanten Probleme hatte, mich würde interessieren
    wer das alles war.