Elefantennachwuchs im Zoo Zürich ist ein Mädchen

Elefantenjungtier - Foto: Zoo Zürich

Elefantenjungtier – Foto: Zoo Zürich

Es ist ein Mädchen!

Das Geschlecht des jüngsten Zoo-Elefäntchens ist bekannt: Es ist weiblich. Begleitet von Mutter und Tanten erkundet es den ganzen neuen Elefantenpark des Zoo Zürich. Ab sofort kann man im Internet nun darüber abstimmen, welchen Namen das Elefanten-Mädchen erhalten soll.

Der junge Elefant ist schon wacker auf den verschiedenen Anlageteilen des neuen Kaeng Krachan Elefantenparks unterwegs, stets begleitet und geleitet von seiner Mutter und zwei Tanten. Die erste Überquerung des Baches stellte eine besondere Herausforderung dar, musste doch für den Rückweg zuerst der Wasserfluss des Baches abgestellt werden. Noch ist alles anstrengend und es braucht zwischendurch Ruhepausen. Dabei stellen sich die „Begleiterinnen“ jeweils so hin, dass das Jungtier sich in ihrem Schatten ausruhen kann.

Elefantenjungtier - Foto: Zoo Zürich

Foto: Zoo Zürich

Omysha, Osadhi oder Ojas

Nach Tochter Chandra und Sohn Fahim hat Indi vergangenen Dienstag eine weitere Tochter geboren, wie die Tierpfleger unterdessen feststellen konnten. Drei Namensvorschläge stehen für dieses Jungtier bereit: Omysha („Lächeln“), Osadhi (âyurvedischer Begriff für die positiven Eigenschaften von Kräuter und Pflanzen) und Ojas („Stärke“). Wer sich an der Auswahl des Namens beteiligen möchte, kann dies während der nächsten zwei Wochen über Facebook oder über die Homepage des Zoo Zürich machen (unter den Teilnehmern werden verschiedene Preise ausgelost).

Mehr Infos zum Asiatischen Elefanten: TIERLEXIKON

Quelle: PM Zoo Zürich