Entenhaus im Stil einer Fischerhütte im Neunkircher Zoo fertig gestellt

Einweihung der Fischerhütte - Foto: Christian Andres/Neunkircher Zoo

Einweihung der Fischerhütte – Foto: Christian Andres/Neunkircher Zoo

Fischerhütte mit maritimem Flair
NEUE ARBEIT SAAR hat ein Entenhaus im Stil einer Fischerhütte im Neunkircher Zoo fertig gestellt

In den letzten Monaten wurden zum Saisonstart auf dem Gelände des Neunkircher Zoos weitere Bereiche neu gestaltet. Dazu gehört auch der überarbeitete Ententeich, der sich unter anderem durch Netzabsperrungen und Felsen thematisch und optisch in das so genannte „Maritimum“ einfügt. Dieser ganze Bereich widmet sich wie auch die Robbenbucht mit den Seehunden und die Streichelwiese der Ouessant-Schafe im Eingangsbereich den Küsten und Meeren der Erde. Die auf dem Teich thematisch passend gehaltenen Enten und Gänse wie Nonnen- und Brandgänse, sowie noch weitere in nächster Zeit eintreffende attraktive gefiederte Bewohner benötigten noch einen Schutz- und Rückzugsbereich. Denn vor allem in den Wintermonaten droht bei zugefrorener Wasseroberfläche große Gefahr durch den auf dem Zoogelände auch heimischen Fuchs. Deswegen wurde durch das Team der NEUEN ARBEIT SAAR im Rahmen der Bürgerarbeit ein neues und großzügiges gemauertes Entenhaus im Stil einer pastellblaufarbenen Fischerhütte mit reetähnlichem Dach errichtet. Ausgestattet im Innern mit zwei Wasserbecken und außen ergänzt um eine Voliere. Die Fischerhütte wurde durch passende Dekoration wie einem Holzfass, einer Truhe, einem kleineren Holzboot und weiteren Elementen noch passender zum maritimen Thema gestaltet.

Sowohl die Bürgerarbeiterinnen und –arbeiter mit ihrem Anleiter Gerhard Schmidt selbst als auch Ina Krause-Wollbold und Geschäftsführerin Monika Steffen-Rettenmaier von NEUE ARBEIT SAAR, sowie die weiteren Vertreterinnen und Vertreter der an der Bürgerarbeit beteiligten Institutionen wie Zoodirektor Dr. Norbert Fritsch und Pascal Koch als Geschäftsführung des Neunkircher Zoos, aber auch Bürgermeister Jörg Aumann, Aufsichtratsvorsitzender der Neunkircher Zoo GmbH, Beigeordneter Sören Meng und Gertrud Backes, Amtsleiterin für soziale Dienste von der Kreisstadt Neunkirchen, wie auch Birgit Mohns-Welsch, Verwaltungsdirektorin des Landkreises Neunkirchen und Stephanie Beicht aus dem Jobcenter Neunkirchen nahmen das gelungene Projekt pünktlich zu Ostern würdigend in Augenschein.

Quelle: Neunkircher Zoo