Entzückender Nachwuchs bei den Alpakas im Zoo Salzburg

Alpaka-Fohlen mit Mutter Shakira

Das jüngste Mitglied der 15 köpfigen Alpaka-Herde im Zoo Salzburg ist gerade mal 2 Wochen alt. Der junge „schwarzhaarige“ Hengst hat am 22. Oktober 2013 das Licht der Welt erblickt. Seine fünf Jahre alte Mutter „Shakira“ sorgt sich rührend um ihn.

Alpakas sind Herdentiere
Alpakas fühlen sich in der Gruppe am wohlsten. Sie sind intelligente, liebenswerte Tiere, die ganz unterschiedliche Charaktere haben können: Wie die ein Monate alte Alpaka-Stute „Stella Cadente“ die sehr neugierig ist. Der drei Monate alte „Pepito“ ist eher ein Draufgänger. Und die fast 2 Monate alte „Leeora“ ist eine kleine Tagträumerin. Alpakas sind sehr soziale Lebewesen, die gerne auf Menschen zugehen. Das ist sicherlich auch der Grund, weshalb sie so beliebt bei Zoo-Besuchern sind.

Alpaka-Wolle ist seit über 3.000 Jahren sehr begehrt
Alpakas sind eine Kamelart aus der Andenregion und werden schon seit über 3.000 Jahre von Menschen wegen ihrer feinen Wolle gezüchtet. Die Farbe ihres Fells ist ganz unterschiedlich. Bis zu 22 Farben und rund 60 Farbschattierungen sind bekannt. Die Wollhaare der Alpakas werden bis zu einem halben Meter lang und sind innen hohl. Dies wirkt extrem Wärme isolierend und macht ihre Wolle so begehrt.

Quelle: PM Zoo Salzburg