Erdmännchen sind von Dortmund in den Bergzoo Halle gezogen

Der Reilsberg – Heimatstatt des Zoo Halle - Foto: Bergzoo Halle

Der Reilsberg – Heimatstatt des Zoo Halle – Foto: Bergzoo Halle

Am späten Donnerstag-Nachmittag sind drei männliche Erdmännchen aus dem Dortmunder Zoo im Bergzoo Halle eingetroffen. Zoo Maskottchen Eric begrüßte seine neuen Schützlinge auf der sanierten Anlage. Seit 2007 werden diese besonderen Publikumslieblinge bereits in Halle gepflegt. Inzwischen besteht die ursprüngliche Gruppe altersbedingt nur noch aus zwei Mitgliedern, die nun an anderer Stelle im Zoo ihren Alterswohnsitz haben.

Da Erdmännchen in Familienclans leben, ist eine Zusammenführung der Neuankömmlinge mit den vorhandenen Alttieren nicht möglich. Darum soll im Bergzoo einen neue Familiengruppe aufgebaut werden. Beste Voraussetzung für einen solchen Neuanfang ist eine Zuchtgruppe, die aus drei verwandten Männchen und nur einem Weibchen aus einem anderen Zoo besteht. Dieses Weibchen ist schließlich das Oberhaupt der wachsenden Sippe. Es wählt sich einen Partner, die anderen Männchen helfen indes bei der Aufzucht der Jungen. Das neue Weibchen in der halleschen Erdmännchengruppe wird Anfang Oktober aus dem Zoo Dresden in den Bergzoo ziehen.

Die eigentliche Erdmännchenanlage in Nachbarschaft zu den Pinguinen wurde vor Ankunft des Dortmunder Trios komplett saniert und ist mit frischen Gras bewachsen. Um sich besser einzuleben, werden die Neuankömmlinge jedoch bis zum Montag zuerst ihre Innenanlage kennenlernen, bevor sie dann auch die Außenanlage erkunden dürfen. Die Besucher können die drei Brüder allerdings bereits durch die Glasscheiben zur Innenanlage beobachten.

Quelle: PM Bergzoo Halle