Erdmännchen-Nachwuchs in der ZOOM Gelsenkirchen

Foto: ZOOM Gelsenkirchen

Am 17. März wurden es zum ersten Mal gesichtet: ein winziges Erdmännchen – noch blind und fast nackt – wurden von den Eltern durch das Erdmännchen-Reich getragen. Jetzt trotz es unter dem Rotlicht der Kälte des Frühlings. Das flauschige, kleine Trampeltier Hannibal und das Giraffenkind Melman freuen sich ebenfalls über Besucher bei ihrem Osterspaziergang. Rund 20 Tierbabys sind in den Erlebniswelten Afrika, Alaska und Asien an den Osterfeiertagen zu bestaunen.

Die ersten zwei bis drei Wochen ihres Lebens verbringen Erdmännchen in den geschützten Erdhöhlen – wohlig gewärmt durch die Eltern und den anderen Familienmitgliedern der sozial lebenden Raubtiere. Erst wenn die Augen geöffnet sind und die Kleinen sicher laufen können, verlassen sie ihren Bau.
Nur das dominante Paar der Erdmännchen-Gruppe ist fortpflanzungsfähig. Die „Mama“ der Familie bringen nach einer Tragzeit von etwa zwei Monaten ein bis vier Junge zur Welt. Das Geburtsgewicht der Jungtiere liegt bei 25 bis 40 Gramm. Zwei Monate lang werden die Neugeborenen von ihrer Mutter gesäugt, danach freuen sie sich über knackige Fauchschaben, Heuschrecken und Mehlwürmer, aber auch süße Obst verschmähen sie nicht. Zusammen mit seinen 18 Artgenossen wird der drollige Erdmännchen-Nachwuchs schon bald das Rundum-Panorama des Savannah Kopje in der Erlebniswelt Afrika genießen und mit aufgewecktem Blick die Umgebung erkunden.
Der am 21. Februar geborene Giraffen-Nachwuchs Melman in der ZOOM Erlebniswelt Afrika tobt im großen einsehbaren Stallgebäude herum. Hannibal, das fast weiße Trampeltierjungtier, das am 7. März geboren wurde, trabt neben seiner Mutter Sammy durch die Erlebniswelt Asien. Weiteren Nachwuchs in der Erlebniswelt Afrika gab es bereits bei den Sitatunga-Antilopen und den Pavianen. Schon im Februar wuchs die Familie der Schweinsaffen um ein Jungtier. Im Grimberger Hof werden in den Osterferien kleine, wollweiße Lämmchen erwartet.

Zu einem köstlichen Ostermenü während der Weltreise an einem Tag lädt die Erlebnisgastronomie in „Asien“ inmitten des tropischen Dschungels im lichtdurchfluteten ELE Tropenparadies ein.

Quelle: PM ZOOM Gelsenkirchen