Erdmännchenanlage im Zoo Dresden eröffnet

Foto: Zoo Dresden

Auf der Fläche des ehemaligen Rhesusaffenfelsens zwischen Streichelgehege und Zoo unter der Erde ist eine neue Anlage für Erdmännchen und Klippschliefer entstanden.
Auf einem Rundweg kann der Besucher die Anlage komplett umlaufen. Die Sandsteinkulisse bietet den Klippschliefern,
als Bewohnern von felsigem Gelände, einen passenden Lebensraum. Für die Erdmännchen stehen sandige Flächen vor den Felsen, die einer Buschsavanne nachempfunden sind, zur Verfügung.

– Gesamtfläche der Anlage mit Besucherwegen 850 m²
– Größe des Stallgebäudes 37 m²
– Gehegefläche 228 m²
– Betonabbruch 200 m³
– Sandsteinfelsen (neu & wiederverwendete Steine aus der alten Anlage) 165 m³
– Gesamtkosten: 380.000 Euro
– Baubeginn: September 2012 (Bauverzögerung durch langen und kalten Winter)
– Innengehege der Erdmännchen mit großer Sichtscheibe für die Besucher
– Gesamtentwurf/Landschaftsarchitektur: Rehwaldt Landschaftsarchitekten
– Architektur des Stallgebäudes: Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten GbR
– Landschaftsbau: Grüner Leben

Die neuen Bewohner der Anlage

Erdmännchen
3 Männchen (geboren am 13.2.2012 im Tierpark Chemnitz)
1 Weibchen (geboren am 29.6.2012 im Zoo Liberec)
Erdmännchen, auch Surikaten oder Scharrtiere genannt, sind Raubtiere aus der Familie der Mangusten.
Verbreitung: südliches Afrika; Lebensraum: offene, trockene Savannen

Klippschliefer
4 Weibchen (ein Tier geboren 2009, ein Tier 2010 und zwei Tiere 2011) und 1 männliches Jungtier (geboren am 28.8.2012) aus dem Zoologischen Garten Frankfurt/Main | ein erwachsenes Klippschliefer-Männchen wird später zur
Gruppe noch hinzu kommen
Verbreitung: große Teile Afrikas und des Nahen Ostens; Lebensraum: Kopjes, felsige Formationen und Klippen in einer
Vielzahl von Lebensräumen

Von 1998 bis 2001 lebten bereits Erdmännchen im Dresdner Zoo. Aus Platzmangel und wegen Umbaumaßnahmen
wurden sie jedoch schließlich abgegeben. Klippschliefer wurden bisher noch nicht in Dresden gehalten und sind damit
eine vollkommen neue Tierart in der 152jährigen Geschichte des Zoos. Die Klippschliefer ziehen ein paar Tage später
auf die neue Anlage, wenn sich die Erdmännchen an ihre neue Umgebung gewöhnt haben.

Quelle: PM Zoo Dresden