Ereignisreiche Saisonaussichten im Zoo Leipzig

Foto: Zoo Leipzig

Über der Hochgebirgslandschaft Himalaya hängt seit heute die Richtkrone: Der Rohbau der künftigen Heimat der Schneeleoparden und Roten Pandas ist nahezu fertiggestellt, der Kunstfelsenbauer hat seine Arbeit aufgenommen und die Innen- und Landschaftsarbeiten werden folgen. Im Sommer soll die Anlage eröffnet und damit ein weiteres Projekt des Masterplanes Zoo der Zukunft verwirklicht werden. „Der Frost Anfang des Jahres hat die Arbeiten vorübergehend gestoppt, nun geht es wieder zügig voran, so dass die Tiere ab dem Sommer ihre neue Heimat erkunden können“, erklärte Zoodirektor Prof. Jörg Junhold beim heutigen Pressetermin zum Saisonausblick.

In zwei Wochen startet die 139. Sommersaison im Zoo Leipzig: Mit der Einführung des freiwilligen Artenschutz-Euros, der bei den Besuchern eine hohe Akzeptanz genießt, der Geburt der beiden weiblichen Amurtiger-Zwillinge, die sich bislang sehr gut entwickeln und dem Baustart in der Themenwelt Südamerika verspricht es auch neben der Eröffnung der Hochgebirgslandschaft Himalaya ein ereignisreiches Jahr zu werden. Auch im Elefantentempel Ganesha Mandir wird eifrig gebaut: Am Badebecken wird die Sichtbarkeit der badenden Riesen erhöht. Zum 15. Geburtstag von Elefantenbulle Voi Nam soll das Becken die Dickhäuter wieder zum täglichen Baden einladen. Pünktlich zur Hauptsaison wird der Dammweg, eine der zentralen Achsen zwischen alter Pinguinanlage und Bärenburg-Spielplatz wieder als Besucherweg freigegeben. „Damit reagieren wir auf das Baugeschehen für den künftigen Themenbereich Südamerika, verkürzen Besucherwege und verbessern die Sichtbarkeit unserer Przewalskipferde“, erklärt Prof. Junhold. Auch der Tierbestand erfährt in der Saison 2017 einige Veränderungen: In der Tropenerlebniswelt Gondwanaland werden anstelle der Löffelhunde in diesem Jahr Kronenmakis heimisch. Das Weibchen lebt sich seit einer Woche ein und zeigt sich bereits den Besuchern. Im 360-Grad-Ringbecken im Aquarium ist der Bestand der Schwarzspitzenriffhaie auf sechs Tiere erhöht worden und im Winterquartier der Zwergflamingos sind bereits acht Küken geschlüpft, weitere Eier werden noch bebrütet. „Wir freuen uns darauf, unseren Besuchern mit dem tierischen Nachwuchs, zoologischen Highlights und der Neueröffnung eine spannende Zoosaison 2017 bieten zu können“, freut sich Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

Quelle: PM Zoo Leipzig