Erlebnis-Zoo Hannover: Nachwuchs bei den bedrohten Thüringer Waldziegen

Foto: Erlebnis-Zoo Hannover

Foto: Erlebnis-Zoo Hannover

Kaum jemand (mal abgesehen von den Elterntieren und dem Zooteam) freut sich so sehr über Nachwuchs bei den bedrohten Thüringer Waldziegen im Erlebnis-Zoo wie das Altdeutsche schwarzbunte Niederungsrind Emmi und Harzer Rotvieh Irma. Denn Ziegennachwuchs bedeutet: Rückenmassage für Kühe!

Die Zicklein springen den ganzen Tag umher und hüpfen auf alles, was nicht höher als einen Meter ist. Und das nutzen die Kühe aus: Sie legen sich hin und dienen den Ziegen als Trampolin, die dann mit ihren kleinen Klauen auf den breiten Rücken offensichtlich wohltuend herum trampeln. „Die Kühe genießen das richtig“, sagt Tierpfleger Carsten Heinß – und der Nachwuchs hat seinen Spaß.

Am 10. März hat die diesjährige Wellness-Zeit für die Kühe begonnen, als Thüringer Waldziege Heidi Zwillinge zur Welt brachte. Seit Lina und Gustav sicher auf ihren weißen Beinen sind, hüpfen sie auf der Koppel, springen auf Steine, Baumstämme – und Kühe. Und bei frühlingswarmen Temperaturen drehen sie – zur Freude der Kühe – richtig auf. Kuhle Rückenmassage!

Quelle: PM Erlebnis-Zoo Hannover