Erlebniszoo Hannover: Elefantenbaby entdeckt den Winter

Foto: Erlebnis-Zoo Hannover

Weiße Weihnachten hat das am 24. Dezember 2012 geborene Elefantenbaby im Erlebnis-Zoo Hannover nicht erlebt. Hannover zeigte sich an dem Tag in tristem Grau. Die Erfahrung wird jetzt nachgeholt: Mittlerweile 115 kg schwer, stapft das kleine Weihnachtswunder mutig hinter Mutter Farina (10) und seiner Familie in die weiße Winterwelt. „Stipp“-Visite nennen die Tierpfleger den Kurzausflug, bei dem das Elefantenbaby gerne seinen Mini-Rüssel in den kalten Schnee stippt und ableckt.

Wenn es das Wetter erlaubt, nicht schneit, grieselt oder gar Eis regnet, macht die Elefantenfamilie täglich kurze Ausflüge in den Dschungelpalast. Immer voran die zweijährigen Elefantenkinder, die zu gerne durch den Tiefschnee toben.
Saphira, die älteste Halbschwester des Elefantenbabys, bleibt dabei in der Nähe der Kleinen und passt auf, dass sie nicht zu sehr ins Rutschen kommt. Was eine echte „Rüsselbremse“ ist, haben die großen Geschwister ihr sicherheitshalber schon gezeigt.

Nach einer halben Stunde Schneegestöber stampft die Herde zurück in den warmen Stall – bis zur nächsten Stipp-Visite.

Rüsselrasselbande erwartet
Spielkameraden für das kleine Weihnachtswunder sind unterwegs. 2013 werden im Erlebnis-Zoo drei weitere Elefantenbabys erwartet, das nächste bereits im Februar. Zwei weitere folgen im Herbst. Die Geburt des Nesthäkchens der neuen Rüsselrasselbanden-Generation steht im Frühjahr 2014 an.

Quelle:  PM Zoo Hannover