Erneut Nachwuchs bei den Roten Riesenkängurus im Opel-Zoo

Foto: Archiv Opel-Zoo

Foto: Archiv Opel-Zoo

Seit 2013 werden die Roten Riesenkängurus im Opel-Zoo gehalten und bereits im letzten Jahr gab es erstmals Nachwuchs bei dieser größten Beuteltierart in Kronberg.

Und nun ist es wieder soweit: Mit ein wenig Glück und Geduld können die Besucher das kleine Joey, wie Känguru-Jungtiere liebevoll genannt werden, sogar außerhalb des Beutels der Mutter sehen. Es wurde bereits im Januar nach einer Tragzeit von etwa 33 Tagen geboren, war zu dieser Zeit gerade mal so groß wie eine Fingerkuppe und wog lediglich 2 Gramm. Von der Geburtsöffnung kletterte es in den Beutel seiner Mutter, saugte sich dort an einer Zitze fest und wuchs weiter heran.

„Im Juli konnten wir das erste Mal beobachten, wie das Jungtier aus dem Beutel seiner Mutter schaute“, erläutert Zoodirektor Dr. Thomas Kauffels. Inzwischen ist es so groß, dass der Beutel der Mutter unübersehbar gefüllt ist und es verlässt ihn nun immer öfter, so dass die Zoobesucher den Nachwuchs auch immer häufiger sehen können.

Auch in der zweiten Hälfte der Sommerferien bietet der Opel-Zoo ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm an: Jeden Dienstag können die Zoobesucher an den öffentlichen Führungen teilnehmen, die um 11 Uhr am Haupteingang starten. Jeden Mittwoch von 10 bis 13 Uhr öffnet die Zooschule die Türe, in der man Exponate bewundern und an verschiedenen Bastelaktionen teilnehmen kann, alles unter Anleitung von Zoopädagogen, die sich gerne für Fragen Zeit nehmen. Jeden Mittwoch kommt um 11 Uhr der bekannte Märchenerzähler Claus Claussen in die Zooschule und dazu gibt es noch am Freitag, dem 21. und dem 28. August um 19 Uhr eine Abendführung sowie am 4. September um 20 Uhr eine Fledermausführung mit der Expertin Ulrike Balzer.

Quelle: PM Opel Zoo