Erstes Jungtier des Jahres 2017 im Zoo Landau in der Pfalz geboren

Groß war die Spannung am Ende des Jahres, weil die Geburt des Fohlens der Dromedarstute JAQUELINE unmittelbar bevorstand. Noch viel größer war dann die Freude als am 2. Januar ein gesundes Stutfohlen zur Welt kam. Jaqueline selbst wurde im März 2010 im Zoo Landau geboren, es ist ihr erstes Fohlen. Besonders erfreulich war, dass die Bindung von Mutter und Kind vom ersten Moment an stimmte, das ist nicht selbstverständlich bei erstgebärenden Kamelen. Mit dem selbständigen Trinken klappte es nicht gleich am ersten Tag, da halfen die Tierärzte und Tierpfleger, allen voran Dromedarpflegerin Wibke Deimel, mit dem Abmelken der wichtigen ersten Milch (Kolostrum) und dem Anlegen des Fohlens etwas nach.

Doch auch das spielte sich ein, und man kann nun quasi zuschauen, wie das Fohlen von Tag zu agiler, sicherer auf den Beinen und neugieriger wird. Getauft wurde die Kleine auf den Namen JUMANA (arabisch für silberne Perle). Der Name passt gut zu den silbergrauen Fellpartien, die das Fohlen (noch) besitzt. Die weißen Beine hat sie übrigens von ihrem Vater, dem weißen Dromedarhengst BARTU, der im vergangenen Jahr von seinem Besitzer hier in Landau zu Zuchtzwecken eingestellt war, geerbt. Dieses Merkmal vererbt er an bisher alle seine Fohlen. Wann das Jungtier zum ersten Mal auch für die Besucher im Vorgehege bzw. auf der großen Außenanlage zu sehen sein wird, ist leider aufgrund der aktuellen Wetterbedingungen mit Schnee und Glatteis noch nicht vorherzusehen.

Quelle: PM Zoo Landau