Erstmals wurde im Bergzoo Halle geheiratet

Der Reilsberg – Heimat des Zoo Halle – Foto: Bergzoo Halle

Am letzten Samstag erlebten Zootiere und Zoomitarbeiter eine Premiere – die erste Hochzeit in der Geschichte des Bergzoos in Halle. Melanie und Martin Schwerendt heirateten im denkmalgeschützten Großkatzenhaus des Zoo Halle. Zoodirektor Dr. Dennis Müller freute sich besonders über das Ereignis, hatte er doch selbst ebenfalls in einem Zoo geheiratet.

Bei romantischer Musik und Kerzenschein betritt Melanie Donath am Arm ihres Vaters um Punkt 12 Uhr das eigens für Hochzeit hergerichtete Großkatzenhaus. Mit einem zaghaften Lächeln und zitternden Händen biegt sie auf den Weg zum Trautisch ein. Dann hebt sie ihren Blick – und strahlt. Von da an lässt die Braut ihren Bräutigam Martin Schwerendt nicht mehr aus den Augen. Mit festen Schritten schreitet sie das Großkatzenhaus entlang, vorbei an den ca. 50 Gästen und Familienmitgliedern, immer unter den wachsamen Blicken der Raubkatzen. Da blieb auch bei den Zoomitarbeitern, die im Hintergrund den Ablauf überwachten, kein Auge trocken. Schließlich gaben sich die beiden Hallenser in romantischer Atmosphäre das Ja-Wort. Die Jaguare Muppet und Ladybird staunten nicht schlecht, sind sie als Zoobewohner eigentlich allerlei Publikum gewöhnt, aber eine Hochzeit gab es schließlich noch nie. Im Anschluss an die Zeremonie ging es noch zum Gruppenfoto vor die Elefantenanlage, bevor sich das Brautpaar und seine Gäste unter die überraschten Zoobesucher mischten. „Wir sind jetzt noch ganz beeindruckt von dem ganzen Geschehen!“, heißt es zwei Tage später im Dankesschreiben des Brautpaares.

Quelle: PM Bergzoo Halle

Schreibe einen Kommentar