Euregiozoo Aachen: Servalen und Weißbüschelaffen haben Nachwuchs

Foto: Euregiozoo Aachen

Foto: Euregiozoo Aachen

Der aktuelle Tier-Nachwuchs im Euregiozoo Aachen sorgt derzeit für viel Freude.

Bereits Mitte Oktober 2015 gab es bei den Servalen Nachwuchs. Gleich zwei der gefleckten Raubkatzen erblickten das Licht der Welt und wurden auf die Namen Scarlett und Frechdachs getauft. Dem Tierpark gelingt damit zum wiederholten Mal die Zucht der in ihrer Heimat zunehmend bedrohten Tiere.

Nicht minder niedlich ist der Nachwuchs bei den Weißbüschelaffen, der Ende Oktober geboren wurde. Die zu den Krallenaffen gehörenden Südamerikaner zählen zu den kleinsten Affen überhaupt, frisch geborene Jungtiere sind gerade einmal so groß, wie der Daumen eines erwachsenen Mannes. In den ersten Lebenswochen werden sie von den Mitgliedern ihrer Gruppe am Bauch hängend herumgetragen, wo man sie bei aufmerksamer Betrachtung gut erkennen kann. So nehmen sie von Anfang an am Leben ihrer Familie teil und lernen, was man für ein echtes Affenleben so braucht.

Natürlich gibt es im Tierpark neben dem Nachwuchs auch sonst eine Menge zu sehen, denn auch die restlichen Bewohner genießen das herrliche Herbstwetter und zeigen sich besonders aktiv. Besuchern bietet sich so ein besonders intensiver Blick in das Verhaltensrepertoire der tierischen Öcher, ein Besuch des Parks ist also aus vielen Gründen mehr als lohnenswert.

Quelle: PM Tierpark Aachen