Faultier-Nachwuchs im Dortmunder Zoo hat einen Namen bekommen

Foto: SP

Foto: SP

Der Faultier-Nachwuchs im Dortmunder Zoo hat nun einen Namen: Sid. Vorgeschlagen wurde er von Zoo-Freundin Saskia Brzezinski, die sich über eine Aktion im sozialen Netzwerk Facebook an der Namensfindung beteiligt hatte. Ihr Vorschlag wurde von anderen Zoo-Fans auf Facebook mit 209 Stimmen gewählt.

Sid wurde im Mai 2016 geboren.

Zoodirektor Dr. Frank Brandstätter überreicht Saskia Brzezinski zum Dank persönlich die Patenschaftsurkunde für Sid. Wir laden Sie herzlich zu einem Fototermin ein: am Freitag, 2. September, 14 Uhr im Amazonashaus des Zoos (Mergelteichstr. 80).

„Sid“ ist auch der Name des berühmten Trickfilm-Faultiers in den „Ice Age“-Filmen. Bei diesem handelt es sich jedoch um einen ausgestorbenen Vertreter der Säugetierordnung. Zu den nahen Verwandten der Faultiere zählen auch die Großen Ameisenbären und Gürteltiere. „Sids“ Eltern leben im Amazonashaus des Zoos. Mutter und Jungtier sind nur mit viel Geduld im üppigen Grün zu entdecken.
Die Facebook-Seite des Zoos wird von Marcel Stawinoga redaktionell betreut. Die Namensgebung für das junge Faultier wurde nach seinen Angaben von 25.000 Menschen verfolgt.

Quelle: PM Stadt Dortmund