Feuer im Kölner Zoo

Foto: Simon Pannock

Am Montag Abend kurz vor 18 Uhr ist im Kölner Zoo ein Feuer in einer Scheune entdeckt worden. Hier wurden Stroh und Heu als Futtermittel sowie Transportkisten gelagert. Die Feuerwehr wurde umgehend informiert. Für Personen und benachbarte Tiergehege bestand keine Gefahr, es ist niemand zu Schaden gekommen. Das Feuer ist gelöscht.

Hergang und Ursache des Brandes sind bisher noch unklar und werden derzeit von der Feuerwehr untersucht.

Trotz des sofortigen Feuerwehreinsatzes brannte die Scheune vollständig ab. Ein Engpass für Futtermittel besteht nicht, die Scheune muss jedoch wieder vollständig aufgebaut werden. Der Zoo ist morgen wieder regulär geöffnet.

Quelle: PM Kölner Zoo