Frühling im Wisentgehege Springe: Flugakrobaten steigen in die Lüfte

Weißkopfseeadler Indianer - Foto: Wisentgehege Springe

Weißkopfseeadler Indianer – Foto: Wisentgehege Springe

Frühling im Wisentgehege: Flugakrobaten steigen in die Lüfte
Das Wolfsprojekt geht in das fünfte Jahr ­– Die stattlichen Tiere sind erwachsen

1900 Besucher am Wochenende – besser hätte die Saison im Wisentgehege nicht beginnen können. Das Flugpersonal des Falkenhofs war nach der Winterpause so richtig in Höhenstimmung. Darüber freuten sich nicht nur Zuschauer, sondern auch die Falkner. Penny, das aus dem Nest geworfene Sakerfalkenküken hat sich zu einem stolzen Falken entwickelt. Er war ebenso in der Flugschau zu sehen, wie der Weißkopfseeadler Indianer, der Steppenadler Louis, Milane und Schleiereulen. Etwa 30 Minuten dauert die spannende Flugvorführung, die die Falkner mit informativen und kurzweiligen Erläuterungen begleiten. Bis Ende März sind die majestätischen Greifvögel täglich außer montags, 14 Uhr, zu sehen.
Dem schließt sich um 14.45 Uhr die Wolfspräsentation an. Seit März 2010 lebt Matthias Vogelsang mit vier handaufgezogenen Timberwölfen im Wisentgehege. Im August 2012 dann zogen fünf – ebenfalls von ihm und seiner Frau Birgit handaufgezogene – Polarwölfe in das Gehege ein. Mittlerweile sind die beiden Rudel getrennt. In seinen Präsentationen berichtet der „Wolfsvater“ über die Entwicklung der Tiere und sein Leben mit ihnen.

Quelle: PM Wisentgehege Springe