Gebirgs-Allfarbloris im Zoo Schwerin bringen Kunder zum strahlen

Foto: Zoo Schwerin

Die Gebirgs-Allfarbloris im Zoo Schwerin können Besucher täglich ab 14 Uhr in der Anlage füttern.
Darauf hat sich die vierjährige Marla Nieny besonders gefreut. Mit einem Becher Brei in der Hand steht sie abwartend in der Anlage. Bereits nach einigen Minuten hat das kleine Mädchen die Loris auf ihren Armen und auf dem Kopf und die Fütterung beginnt.

Schnabel auf und Zunge raus ist die Devise der Loris beim Fressen – davon kann sich auch Marla überzeugen, die gebannt die Loris beobachtet.

Die Aufnahme flüssiger Nahrung wird durch eine pinselartige Auffaserung der Zungenspitze erleichtert. Ab sofort gehören für Marla die Loris zu ihren Zoolieblingen. Die Loris sind neugierig und verspielt und das spüren auch die Besucher, die sie in der Außenanlage besuchen.

Quelle: PM Zoo Schwerin