Große Bewohner-Inventur 2015 im Tierpark Hagenbeck

Foto: Tierpark Hagenbeck / Lutz Schnier

Foto: Tierpark Hagenbeck / Lutz Schnier

Langhaariges Fell, eine kleine, kurze Schnauze und blauschimmernde Augen: Kevin war der unangefochtene Star bei der diesjährigen Inventur im Hamburger Tierpark Hagenbeck. Das Baumstachler-Jungtier machte bei seinem ersten Ausflug aus dem Bau Bekanntschaft mit der Waage und den Medien. Obwohl das Fell des kleinen Kerls ganz weich aussieht, trug Tierpfleger und Namensvetter Kevin Surmilo (34) die dicken Lederhandschuhe nicht ohne Grund, denn das knapp einen Monat alte Nagetier hat schon genau so spitze Stacheln wie seine Eltern. Ganz geheuer schien Klein-Kevin die Prozedur nicht zu sein. Mal lugte er neugierig aus dem Eimer heraus, in dem er gewogen wurde, mal ging er darin in Deckung. Dann stand fest: 1280 Gramm bringt Hagenbecks erster Baumstachler-Nachwuchs auf die Waage.

Mit 218 Kilogramm Körpergewicht, verteilt auf 1,70 Meter Länge, ist Walross-Jungtier Thor ein ganz anderes Kaliber. Einen Meter ist er seit seiner Geburt am 15. Juni 2014 gewachsen. Sein Ursprungsgewicht von 56 Kilogramm hat er inzwischen fast vervierfacht. Walrossmutter Dyna wiegt bei einer Länge von fast drei Metern 980 Kilogramm. Thor wird diese Werte irgendwann toppen: „Ein ausgewachsenes Walross-Männchen kann 3,5 Meter lang werden und bis zu zwei Tonnen wiegen“, erklärte Tierpfleger Dirk Stutzki (45).

Schnelligkeit war beim Zählen der wendigen Hirschziegenantilopen und Vietnam-Sikahirsche vonnöten. Deshalb bekam Tierpflegerin Tanja Petrich (38) Unterstützung von Tierpflege-Praktikantin Line Dideriksen (25) aus Dänemark. Nach zweimaligem Zählen der quirligen Horn- und Geweihträger stand fest: 26 Vietnam-Sikahirsche und 15 Hirschziegenantilopen teilen sich die Anlage mit einem Pärchen brütender Weißnackenkraniche.

Insgesamt ergab die diesjährige Frühjahrsinventur im Tierpark: 1859 Bewohner aus 210 Arten.

Quelle: PM Tierpark Hagenbeck