Hamburger Elefantenkühe gut in Leipzig eingelebt

Foto: Zoo Leipzig

Foto: Zoo Leipzig

Die beiden Hamburger Elefantenkühe Thura (40) und Rani (5), die seit letzter Woche in Leipzig leben, haben sich inzwischen schon gut an ihr neues Domizil und ihre neuen Pfleger gewöhnt. In den letzten Tagen fand bereits ein erstes Zusammengewöhnen mit der Elefantenkuh Saida (41) statt, die 2006 aus Hamburg nach Leipzig kam und bisher nur schwer in die bestehende Herdenstruktur integriert werden konnte. „Die Eingewöhnung in die rückwärtigen Bereiche verlief ohne Komplikationen, so dass wir uns recht schnell dazu entschlossen haben, beide Kühe auf die Außenanlagen zu lassen und den Kontakt zu Saida herzustellen. Unsere Vermutungen haben sich bestätigt, Thura und Saida haben sich wiedererkannt. Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Vergesellschaftung. Auch Thuras 5-jähige Tochter Rani hat den Transfer gut überstanden und zeigt sich interessiert am neuen Umfeld“, fasst Seniorkurator Gerd Nötzold die ersten Tage der neuen Elefanten nach der Ankunft in Leipzig zusammen.
Bis auf weiteres werden die drei Elefanten täglich von 9.30 Uhr bis 15.00 Uhr auf der Anlage vor der kleinen Pagode für die Besucher zu sehen sein.

Quelle: PM Zoo Leipzig