Haus des Meeres: Putzer-Grundeln halten Besucher für Fische

Grundel - Foto: Haus des Meeres

Grundel – Foto: Haus des Meeres

Haus des Meeres: Putzer-Grundeln halten Besucher für Fische
Das Haus des Meeres zeigt ein neue, sehr besucherfreundliche Fischart: Putzerfische!

Die sogenannte Neon-Putzer-Grundel ist ein wenige Zentimeter langer, blitzblau-schwarz gestreifter Fisch, der im Unterschied zu allen anderen Kleinfischen von großen Schatten angezogen wird. Jeder große Fisch, der in die Nähe einer Putzergrundel kommt, wird tollkühn angeschwommen und mit besonderen Schwimmbewegungen dazu verleitet, Flossenstrahlen, Kiemendeckel und Maul zu öffnen. Dadurch werden Hautparasiten – Krebse und Egel – des Großfisches sichtbar und können von der Grundel gefressen werden.

Auch die Besucher des Haus des Meeres in der österreichischen Landeshauptstadt Wien stellen für Putzer-Grundeln große Schatten dar und werden angeschwommen. Sollte Ihnen bei Ihrem nächsten Besuch im Haus des Meeres ein kleiner blauer Fisch vor der Nase herumtanzen, hält er Sie für einen großen Fisch und möchte Sie von Parasiten befreien!

Sobald alle Fische sauber sind, akzeptieren Putzer-Grundeln auch das übliche Fischfutter. Das reflexartige Verhalten, große, bewegte Schatten anzuschwimmen, bleibt ihnen aber erhalten. Die selten gezeigten Tiere entstammen einer Nachzucht des deutschen Wilhelma-Zoos. Auch wir versuchen neuerdings, diese kleinen Kosmetiker-Fische nachzuzüchten. Einige haben bereits in unseren Aquarien abgelaicht. Halten Sie uns die Daumen!

Quelle: PM Haus des Meeres