Humboldtpinguin im Zoo Dortmund gestorben – zwei weitere Tiere vermisst

Foto: Floyd / zoogast.de

Foto: Floyd / zoogast.de

Im Zoo Dortmund ist erneut ein Tier unter bislang ungeklärten Umständen zu Tode gekommen: Am Montagvormittag wurde ein Humboldtpinguin mit Verletzungen tot aufgefunden, nachdem er am Morgen außerhalb seines Geheges gesichtet worden war. Zwei weitere Pinguine fehlen. Die Polizei ermittelt. Der tote Pinguin wird pathologisch untersucht.

Erst Anfang November ist Seelöwin Holly im Zoo Dortmund gestorben. Während man zunächst von Mord ausging, schien es zuletzt ein tragischer Unfall gewesen zu sein.

Quelle: PM Zoo Dortmund