Im Serengeti-Park gibt es Nachwuchs bei den Dahomey-Zwergrindern

Dahomey-Jungtier - Foto: Serengeti-Park Hodenhagen

Dahomey-Jungtier – Foto: Serengeti-Park Hodenhagen

Kleinste Rinderart der Welt mit Nachwuchs
in der neuen Massai Mara Anlage

Am Freitag, den 06. Juni wurde in der neuen Masai Mara Anlage des Serengeti-Park Hodenhagen der erste Nachwuchs geboren. Ein kleines Dahomey-Zwergrind erblickte in den frühen Morgenstunden das Licht der Welt. Das Kälbchen wurde von seinem Tierpfleger auf den afrikanischen Namen Kiuno getauft. Seine Eltern sind die 8 Jahre alte Nyasi und der 5 Jahre jüngere Charly. Beide kamen im letzten Jahr aus Österreich zu uns.

Mehr Infos zum Serengeti-Park: ZOO- UND TIERLEXIKON

"Masai Mara" im Serengeti-Park - Foto: Serengeti-Park

„Masai Mara“ im Serengeti-Park – Foto: Serengeti-Park

Nun durfte Kiuno das erste Mal das weitläufige Gelände der Masai Mara Tieranlage erkunden. Zu Beginn zögerlich und im Schutz seiner Mama erforschte er die unbekannte Umgebung und seine Bewohner. Nach ein wenig Eingewöhnungszeit überwand er seine Scheu und hatte sichtlichen Spaß beim Herumtollen im Gras.

Seit dem 28. Juli kann der kleine Kiuno mit all den anderen Tieren bei der Safari zu Fuß auf der Masai Mara Anlage von den Besuchern bestaunt werden. Der Serengeti-Park freut sich über den Zuwachs und rechnet auch in Zukunft mit weiteren Zuchterfolgen bei den Dahomey Zwergrindern.

Hintergrund Dahomey Zwergrind:
Dahomey Zwergrinder sind die kleinste Rinderrasse der Welt und stammen ursprünglich aus dem heutigen Benin. Nach einer Tragzeit von 9-10 Monaten gebären sie ein 10-15 kg schweres und 30 cm großes Kalb. Es trinkt täglich etwa 1,5 l Milch und beginnt mit etwa zwei Wochen zusätzlich an zu grasen. Mit etwa 6 Monaten sind sie komplett entwöhnt. Danach ernähren sie sich von Gräsern, Heu, Obst und Gemüse. Ausgewachsene Tiere wiegen zwischen 180 kg und 300 kg.

Quelle: PM Serengeti-Park