Im Zoo Prag wurde ein Sumatratiger geboren

Im Hintergrund des Katzenhauses wurde ein männlicher Sumatratiger geboren. Es ist bereits die dritte Generation der bedrohten Tierart im Zoo Prag. Wegen der Geburt des Jungtieres wird die Wiedereröffnung des Hauses nach dem Hochwasser erheblich verzögert.

„Die Geburt war am Sonntag, den 28.Juli. Tigerin Sura verzog sich gegen zwei Uhr nachmittags in den sichtgeschützten Bereich ihrer Box. Gegen drei Uhr sahen wir per Kamera das Junge.“, sagte Věra Makovská, eine erfahrene Großkatzenzüchterin. „Auf Grund der Juni-Ereignisse, als wir Sura zusammen mit Kater Falco wegen der Überschwemmungen in das Quartier der Sibirischen Tiger im oberen Bereich des Zoos evakuieren mussten, sind wir froh, dass alles ohne Komplikationen verlief.“, fügte sie hinzu.
Das Männchen ist die dritte Generation der Linie von Sumatratigern, die im Zoo Prag gezüchtet werden. Vater Dustin wurde hier 2007, Großvater Falco 1994, geboren.
Die Reparatur des Katzenhauses wird sich deutlich verzögern, da man während der letzten Zeit die Arbeit ruhen ließ um die werdende Mutter und später das Jungtier nicht unnötig unter Stress zu setzen.
„Der Pavillon wird spätestens am 1.Januar 2014 öffnen.“, sagt Miroslav Bobek, Direktor des Prager Zoos.
Der junge Mann ist für die Zucht sehr wichtig. In der letzten Woche erreichte er ein Gewicht von 3,5 Pfund, seine Zähne sind gewachsen und langsam verlässt er seine Geburtsbox. Vielleicht sehen ihn ja die Besucher schon vor der Eröffnung des Katzenhauses, denn im November könnte er evtl. in das Außengehege. „Es wird davon abhängen, ob er in der Lage ist seiner Mutter zu folgen und ob sie es zulässt.“, sagt Züchterin Věra Makovská.

Sumatratiger sind die kleinste der fünf Tiger-Unterarten. Zudem sind sie vom Aussterben bedroht. Sie leben nur auf Insel Sumatra in Indonesien. In Freiheit existieren nur noch 400 Tiere, in den europäischen Zoos etwa 100. Nachzuchten in Gefangenschaft sind immer noch eine Seltenheit.

Quelle: Zoo Prag / zoogast.de