Inventur 2018 im Zoo am Meer in Bremerhaven

Foto: Simon Pannock

Am 09.01.2018 wurde wieder die große Inventur im Zoo am Meer in Bremerhaven durchgeführt. Die Zählungen ergaben: 274.143 Besucher (Plan 277.000) und 814 Tiere in 104 Arten (2016: 857 Tiere in 100 Arten).

Tiere, die nicht im Aquarium leben:
• Säugetiere 84 in 14 Arten (2016 72/14)
• Vögel 53 in 9 Arten (2016 53/9)
• Kriechtiere 21 in 6 Arten (2016 21/6)
• Lurche 5 in 1 Art (2015 5/1)
b) Tiere, die im Aquarium leben:
• 652 in 73 (2016: 721 Tiere in 72 Arten)

Exemplarisch wurden auch einige Tiere vermessen und gewogen.

Die Details:
• Eckzahn Sailor: 5 cm (nicht abgenutzt)
• Seebär Phoca: 56, 9 kg (etwas abgenommen)
• Seebär Nelson: 68 kg (zugenommen)
• Seehund Kalle: 1,68 m (2 cm zugelegt)
• Atlantische Störe: 1,38 m und 1,42 m (über 20 cm zugelegt)
• Grüner Leguan: 1,17 m (4 cm Schwanzspitze verloren)
• Königspython 120 cm, 1,24 cm, 1,26 cm (zwischen 2-3 cm zugelegt)
• Nachzucht Großer Madagaskar-Taggecko : 2g

Der Verbrauch an Futtermitteln betrug im letzten Jahr 44.000 kg (2016 45.000 kg), davon 25.000 kg Fisch und 7.000 kg Fleisch, Rest Frostfutter Aquarium, Gemüse und Obst.

Die Superlative im Zoo am Meer:
Das kleinste Zootier: Großer Madagaskar-Taggecko mit 1g Gewicht
Das schwerste Zootier: Der Eisbär Lloyd mit 454 kg
Das jüngste Zootier: Großer Madagaskar-Taggecko, 7 Tage
Das älteste Tier: Köhlerschildkröte Fred mit über 68 Jahren.

Stromverbrauch: 1,8 Millionen Kilowattstunden, (2016 1,9 Mio. kWh).

Quelle: PM Zoo am Meer, Bremerhaven