Jahrestagung des Verbands der Zoologischen Gärten – ab September neue Geschäftsstelle in Berlin

Elefanten-Außenanlage - Foto: Archiv Opel-Zoo

Elefanten-Außenanlage im Opel-Zoo – Foto: Archiv Opel-Zoo

Der Kronberger Opel-Zoo ist vom 3.-6. Juni Gastgeber der Jahrestagung des Verbands der Zoologischen Gärten (VdZ) e.V.. Rund 140 Zoodirektoren, weitere Mitglieder und Gäste aus 57 Zoos diskutierten Themen, die von der Tierhaltung über Zucht- und Auswilderungsprogramme für gefährdete Tierarten, Tierschutz bis zur Preisgestaltung in Zoos reichten.

Das Interesse an Zoos ist ungebrochen: allein in Deutschland können Zoos, Tier- und Wildparks jährlich über 70 Millionen Besucher aus allen Bevölkerungsschichten verzeichnen – Tendenz weiter steigend. Nach wie vor begeistert sie die direkte Begegnung mit den Tieren und die Geschichten, die hinter ihnen stehen. „Natürlich sollen sich die Besucher bei uns erholen. Aber als wissenschaftlich geführte Zoos betreiben wir vor allem auch Artenschutz und Forschung, und wir nehmen einen wichtigen Bildungsauftrag wahr“ berichtet der Präsident des VdZ und Direktor des Kölner Zoos Theo Pagel. „Diese gemeinsamen Ziele wollen wir zukünftig noch stärker vorantreiben“ ergänzt Dr. Thomas Kauffels, Direktor des Opel-Zoos.
Daher wird der VdZ ab September 2015 mit einer Geschäftsstelle in Berlin vertreten sein, deren neuer Geschäftsführer Diplombiologe Volker Homes zuvor 15 Jahre im WWF tätig war. Damit setzt der Verband den eingeschlagenen Weg fort, seine Mitglieder noch professioneller zu unterstützen und Kooperationen sowie gemeinsame Projekte mit Ministerien, Verbänden und Nichtregierungs-Organisationen zu verstärken.
„Die wirklich große Herausforderung ist die Erhaltung bedrohter Arten in ihren natürlichen Lebensräumen, und die Zeit drängt. Zoos schlagen hier eine Brücke zwischen der Gesellschaft und der bedrohten Natur; eine Verantwortung, die wir alle mit Freude übernehmen.“ so Dr. Olivier Pagan, Vize-Präsident des VdZ und Direktor des Zoo Basel.

Dieses gemeinsame Bewusstsein zog sich wie ein roter Faden durch alle Beiträge und Diskussionen der Tagung, die am Samstag mit einem wissenschaftlichen Exkursionsprogramm für die Teilnehmer zu Ende geht.

Quelle: PM Opel-Zoo / VdZ